Tanken ohne Feuerwehr #zahlenbitte 

Das Krankenhaus.
Wir haben uns #wievermutlichallewerdendeneltern vor der Geburt unseres 1. Kindes #bishergibtesnureins natürlich die Frage aller Fragen gestellt #willstdumichheiraten #nicht #stillnotmarried, welches Krankenhaus soll es zur Entbindung werden? 

Hausgeburt oder Geburtshaus kamen für uns überhaupt nicht in Frage #hatsichauchnichtgeändert, somit gab es da zumindest keinen Diskussionsbedarf. #Check
Da man bei Befragungen im Freundes-/Bekannten-/Kollegenkreis bei zehn Befragten fünfzehn verschiedene Meinungen bekommt, haben wir also das volle Programm mitgenommen und die zwei in Frage kommenden Krankenhäuser besichtigt #schönefeierabendbeschäftigung
Krankenhaus eins, ich nenne es mal Krankenhaus 1 #sorry #notsorry, ein großes Krankenhaus, ca. 1500 Entbindungen im Jahr, angeschlossene Neonatologie #manhofftjamanbrauchtesnicht #habenistaberbesseralshätte, eine große Geburtenstation mit vielen vielen 2/3-Bettzimmern #gruselig, und ein Paar special, extra, superduper, mega schönen Privatzimmern #gegenaufpreisverstehtsich #zahlenbitte. Von unserer alten Wohnung #youremember #diemitdenlulatschsalsnachbarn ungefähr fünf Autominuten entfernt. Keine festen Besuchszeiten und jeder Menge Fachpersonal #ichdenkeihrahntworaufeshinausläuft.



Krankenhaus zwei, ich nenne es mal Krankenhaus 3 #damithabtihrnichtgerechnet, ca. 700 Entbindungen im Jahr, keine Kinderstation im Krankenhaus, sondern nur eine Kooperationsvereinbarung mit einem Klinikum in einer 30km entfernten Stadt, schönen Zimmern für die werdenden Mütter, fixen Besuchszeiten (10:00-12:00Uhr & 15:00-17:30Uhr) und ungefähr 20-35 Autominuten #jenachverkehrslageauchgernenochlänger von unserer Wohnung entfernt. 

Da wir aber generell aufgeschlossen gegenüber Krankenhaus 1 & 3 #ichziehdasdurch waren, haben wir uns die jeweiligen Führungen vor Ort trotzdem gern angesehen. 
In Krankenhaus 1 hat die Oberhebamme, die auch die werdenden Hebammen in unserem Bundesland ausbildet, einen kurzen Vortrag gehalten und dann durch die Räume geführt. Wie oben schon geschrieben, es war ein großes Krankenhaus #mitselbstfahrendenessensrobotern #coolesache, was jetzt nicht den Charm einer kleinen Entbindungsklinik für Superreiche versprühte, sollte aber auch niemanden wirklich überraschen. Die Entbindungsstation war im Keller #machtimnachhineinsinn #everybodyscream , die Kreißsäle #isdassorichtiggeschrieben waren so #semischön eingerichtet aber funktional. 

Krankenhaus 3 wurde uns von einer Schwester gezeigt, vorab hat der Chefarzt des Krankenhauses den Anwesenden Interessenten (es waren in beiden Krankenhäusern unglaublich viele) kurz die Klinik vorgestellt #kennter #bisschenwerbunggehtimmer. Ich hab dann direkt mal die Gelegenheit genutzt und nachgefragt, wie denn das Fehlen der Kinderstation bei auftretenden Komplikationen gehandhabt wird. Er verwies auf die Kooperation mit dem Krankenhaus im Nachbarort, im Notfall kommt da dann ein Arzt mit dem Krankenwagen und ist in ca. 20min. vor Ort #saywhat. Zwanzig Minuten also, hat man ja meistens bei so Notfällen locker übrig #nicht. Ich hab ihn dann gefragt, ob es nicht besser wäre einen Facharzt vor Ort zu haben #justsayin, seine Antwort hat mich für eine Sekunde überrascht, er meinte : hören Sie mal, wenn Sie tanken fahren, dann haben Sie die Feuerwehr auch nicht immer dabei. Bitte!? Hab kurz drüber nachgedacht und dann zu ihm gesagt, dass ich im Zweifelsfall, bei nem brennenden Auto an der Tanke, immer noch wegrennen könnte…is bei Komplikationen während der Geburt aber meist nicht unbedingt so clever. Damit war das Gespräch dann auch beendet, #Termine #youknow #busychefarzt #isklar

Die Räumlichkeiten haben wir uns trotzdem angesehen, alles etwas kleiner, als in Krankenhaus 1, die Kreißsäle genau so wenig schön #keineahnungwasichdaerwartethab, wie in Krankenhaus 1, also auch kein Pluspunkt. Um für mich auf Nummer sicher zu gehen #manwilljanixvergessen hab ich die führende Schwester im Stil eines Vorstellungsgespräch Es gefragt, was denn dafür spricht in „Ihrem“ Krankenhaus zu entbinden und nicht in Krankenhaus 1. Die Antwort war dann doch sehr dürftig #dankewirmeldenunsbeiihnen

Wir hatten also unser Krankenhaus gefunden. Krankenhaus 3 #nicht #isklar. Nummer 1 war definitiv unsere Nummer eins. #Check
Die Krankenhausfrage war also geklärt #yeah
Die Frau hatte aber noch ein ganz tolles Thema auf ihrer To-Do-Liste:
Geburtsvorbereitungskurs.
Dazu dann im nächsten Beitrag mehr…

3 Gedanken zu “Tanken ohne Feuerwehr #zahlenbitte 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s