Bachelor 3. Akt

Endlich Bums in der Bude!

Es ist Mittwoch und das heißt nichts anderes als Bachelor-Time.

Die Sendung beginnt natürlich mit nem Close-Up auf den Hahn im Korb, dieses Mal sogar bekleidet. Am Meer mit dem passendem Sonnenuntergang stand er natürlich trotzdem, ganz kann die RTL-Regie da eben nicht aus ihrer Haut. Er schwadroniert kurz über das bisher erlebte und betont, dass ihm am wichtigsten ist, dass die Ladys mit dem Herzen dabei sind.

Harter Schnitt, es ging direkt mit der ersten Nachricht Mc Bardems, welche in Form einer Baywatch-Boje überbracht wurde, los.

Es ging zum Strand und mitkommen durften Yeliz, aka. der thailändische Ladyboy, die gruselige Kristina, formerly known as Schwester S., oder wahlweise auch Schwester der Fruchtfliege (ihr erinnert euch), Jessica, Janine Christin, besser bekannt als der Wischmop, Carina, Janina Celine (die Friseurin mit dem Allday-BadHair) und Roxana, die Preisboxerin.

Weil es so schön aussieht und ja auch irgendwie passt, durften die Ladys mit´m Fahrrad zum Beach cruisen, fanden sie alle ganz schön dufte #nicht.

Während sich die auserwählten Baywatch-Nixen in ihre durchaus knappen Outfits katapultierten (Mc Bardem hatte ja auf etwas Action am Strand gehofft), ging im Haus der Verbliebenen das große Lästern los.

Wie kann man nur ne low-waist-Jeans mit nem High-waste-Badeanzug kombinieren!? Aber echt! Wie kann man nur! Eine absolute Frechheit! Achtung Achtung die Fashion-Polizei ist hier um sie zu verhaften. Unter anderem auch wegen des Tragens hoher Schuhe am Strand. Da wurde wirklich Leben am Limit zelebriert, was sollte da bitte noch kommen!?

Es kamen unter anderem noch ein bisschen pseudo-Sport und jede Menge halbnackte-Bachelor-Anwärterinnen-Ärsche, ob das wohl so gewollt war?

Mc Bardem schien es auf jeden Fall gefallen zu haben, für ihn hätten sie alle seine Lifeguards seien dürfen…mit Mund zu Mund Beatmung versteht sich.

Nachdem er nun alle für Life-Guard-tauglich befunden hatte, hat er sich Yeliz geschnappt und darüber philosophiert, dass er in ihr eine Gewisse Tiefe sieht, die er aber bisher noch nicht erreicht hat. Junge, mach langsam! Mehr kann ich dazu nicht sagen. In Folge 3 muss man noch nicht die Tiefste Stelle erreicht haben.

Der Wischmop war übrigens in bester Lästerstimmung und bescheinigte Yeliz ein großes schauspielerisches Talent, da sie ja grundsätzlich schon sehr sehr eingebildet sei…aha, gut zu wissen.

Nebenbei erzählte Mc Bardem übrigens auch noch von seinem Tattoo, welches mittlerweile ein Cover-Up seiner und der Initialen seiner großen Jugendliebe ist. Depp.

Zum Abschluss des Abends ging es noch schnell an eine extra zusammengeschurbelte Strandbar. Ihr dürft raten, was es zu trinken gab…ja ok, es gab natürlich Batida de Coco. Is klar.

Harter Schnitt; am nächsten Morgen wurde eine Sanduhr überreicht, die einen 15-Minuten Countdown starte, innerhalb dessen die Damen sich entscheiden mussten, wer nun mit zum bevorstehenden Einzeldate durfte. Uff. Nachdem alle mal ganz laut „Hier“ geschrien hatten, wurde beschlossen die Drei Damen auszuschließen, die schon ein Einzeldate hatten und anschließend auszulosen. Der Wischmop fand das natürlich unfair, hat allerdings niemanden interessiert.

Lina hat gewonnen!

Geplant war eigentlich ein Fallschirmsprung, doch das Wetter spielte nicht mit. Zum Glück hatte Mc Bardem eine Überraschung parat, schließlich ist er ja bekannt dafür seinen Damen Tage voller  Überraschungen und Abenteuer zu bieten.

Bevor es aber zum Date kam, fühlte sich die Schwester der Fruchtfliege, aka. Kristina gedisst und wollte eine Erklärung, warum Lina über die Auswahl ihrer Strandschuhe lästerte. Dafuq! Was ein Schwachsinniger Kinderkram. Aber ich muss zugeben, ich war ja froh, dass sie ihre Mitstreiterin nicht direkt abgestochen, oder erschossen hat.

Endlich mal Bums in der Bude.

Das wäre wirklich schade gewesen, vor allem für Lina, die hat sich dann nämlich auf den Weg zum Date mit Mc Bardem gemacht.

Auf ging´s also für Lina zum Flugplatz, sie wusste ja nun noch nicht, dass der geplante Fallschirmsprung ausfallen würde. Zum Glück ist RTL ja auf alles vorbereitet und hat kurzerhand das Sektfrühstück der Crew zum Picknick für die beiden Protagonisten umfunktioniert. Während da also ein wenig sinnlos rumgequatscht wurde, hat wohl jemand recherchiert, was die beiden noch so treiben könnten und ist auf Sky-Dyving gekommen…der aufmerksame Englisch-Kurs-Besucher wird nun anmerken, dass Sky-Diven ja Fallschirmspringen sei, aber hey, es is ne RTL-Serie. Es ging also in So ne Röhre, wo man von nem großem Fön in die Luft gepustet wird. Vermutlich hat sich Lina da allerdings eingemacht, denn nachdem sie und auch Mc Bardem dran waren, hatte sie plötzlich was anderes an.

Whatforever, sie hatten beide Spaß, für einen vernünftigen Kuss hat es allerdings trotzdem nicht gereicht.

Während die beiden also mehr oder weniger am Boden blieben, unterhielten sich Kojak und die Frisöse angeregt darüber, ob denn nun der Penis genau so empfindet, wie eine Vagina. Was man halt so macht, wenn man im Fernsehen ist.

Für Lina ging´s dann aber erstmal ab in die Villa. Und dort ging´s dann so richtig rund.

Es kam wie es kommen musste, die Fetzen flogen. Ein paar der Uschis haben draußen gelästert, während ein anderer Teil der Damen schon schlafen wollte. Augenscheinlich entsteht beim Lästern eine gewisse Lautstärke. Zumindest für die nächtliche Komplett-Eskalation, inklusive Bezeichnungen wie „billige Fotze“ und Handlungsanweisungen wie „halt die Fresse“ oder „lass dir Brüste wachsen“ hat es ausgereicht.

Hauptdarsteller waren übrigens der Wischmop und Roxana.

Neuer Tag, neues Date.

Beim nächsten Gruppendate ging’s zum Rollschuhlaufen, Neonfarben, peinliche Musik und die dazugehörigen Klamotten, ganz nach dem Geschmack von Mc Bardem.

Janina, Meike, Svenja, Janet und Maxime durften mit.

Und eine, eine stach besonders raus, Janet, Janet ist so Rollschuh gefahren wie ein Betrunkener versucht Mikado zu spielen, ziemlich wackelig.  Sie hat sich so dämlich angestellt, dass Mc Bardem ihr zu Hilfe eilte, vielleicht auch alles nur Strategie; damit wäre sie eindeutig die Cleverste gewesen. Sie hat dann übrigens auch zugegeben, dass sie sportlich eine absolute Null ist, macht ja aber nix, sie hat ja nen guten Stoffwechsel.

Nachdem nun die ein oder andere Runde im peinlich-Outfit abgerissen wurde, hat Mc Bardem alle um sich geschart, um endlich die wichtigen Sachen zu erfahren…

Er fing behutsam an, und fragte erst mal nach dem ersten Kuss, 12/13/15…nix besonderes…Mareikes erstes Mal war übrigens im Kino, also das mit dem Küssen…ums erste Mal ging es dann aber natürlich auch noch; und plötzlich waren die Damen gar nicht mehr so offenherzig wie sonst. Mareike hat dann doch erzählt, dass ihr erstes Mal mit 14 war und zwar in einem Auto…im gleichen Atemzug hat sie noch irgendwas von ihrer Mutter und davon, dass es weh tat erzählt…aha. Svenja hatte ihr erstes Mal mit 13, schon ganz schön früh, wenn ihr mich fragt. Der Rest der Gang war nicht besonders redefreudig bei diesem Thema.

Mc Bardem hat sich natürlich auch noch geäußert und -ich hätte es ja kaum für möglich gehalten- sogar nen Witz gerissen!!!! Er meinte seine drei Sekunden hätte er mit 16 gehabt. Damit hat er bei mir den ein oder anderen Sympathiepunkt eingeheimst.

Der Hahn im Korb hatte dann augenscheinlich keinen Bock mehr und verkündete, dass Svenja, aka. Kojak, in die Verlängerung gehen darf, mit ihm, allein. Allerdings erst, nachdem sie sich nochmal frisch gemacht hat #isklar.

Hatte ich das blanke Entsetzen im Gesicht der noch Anwesenden erwähnt!? Schon wieder Svenja?

Zurück in der Villa ging´s dann wieder richtig scharf, es war halt endlich Bums in der Bude.

„What the Fuck“ war da noch das Netteste, was zu hören war. Jessica hat sich ganz offensichtlich besonders aufgeregt und sich mokiert, dass Svenja in der Villa ständig von Sex, ihren Intim-Piercings, von Dreiern, Gruppensex und ihren 11 Männern erzählt… Mareike hat übrigens während Jessicas Hasstiraden den besten Gag des Abends gerissen; sie behauptete einfach mal kurzerhand, dass er sie auf den Mund geküsst hätte, um es sofort wieder aufzulösen…chapeau, der war nicht verkehrt! Es nutzte aber alles nix, Svenja war beim Einzeldate mit Mc Bardem.

Als erstes fielen mir übrigens seine Schuhe auf, ansonsten im zeitlosen Bachelor-Style, hat er Adidas-Turnschuhe getragen, also jetzt keine Sneaker oder so, nein, es waren vermutlich Basketballschuhe! Etwas mehr Stilbewusstsein hätte ich ihm eigentlich schon zugeschrieben, das war es dann mit den vorhin gesammelten Pluspunkten.

Svenja hat das allerdings nicht gestört! Sie hat kurz seine Zweifel ausgeräumt, dass sie zu wenig Lebens-/Liebeserfahrung hätte und betonte, dass sie ein wahres Schmusekätzchen sei. Für Mc Bardem offensichtlich die Gelegenheit noch einen Witz zu reißen (was denn da los!?), er meinte nur, „zum Glück bin ich nicht allergisch auf Kätzchen“…puhhhh, den hat er sich bestimmt schon vor der Sendung rausgesucht und gewartet, bis er ihn mal platzieren kann.

Auch das konnte Svenja allerdings nicht abschrecken. Es passierte! Er hat sie geküsst, sie hat ihn geküsst! Das wollten ganz eindeutig beide! Man man man, der lässt wirklich nix anbrennen. Es folgten noch einige Küsse; und augenscheinlich fand er das so gut, dass er Kojak direkt die erste Rose vor die Nase hielt. Say Whaaaaat? Ich war überrascht!

Sonst so? Ihr Top hatte sich Svenja offensichtlich leihen müssen, das würde zumindest die Knoten an den Trägern erklären…war bestimmt grad alles in der Schmutzwäsche.

Zurück in der Villa kann Svenja die Info natürlich nicht für sich behalten, und tratscht alles brühwarm an ihre Gang (der Wischmop, Schwester S., die Brutzel Barbie und die Preisboxerin) weiter. Yeliz und Lina werden gekonnt gemieden, haben aber sowieso „keinen Bock auf die falschen Schlangen“.

Apropos falsch, da meinte die Preisboxerin doch allen ernstes: „freut uns wirklich für dich, ist nicht gespielt“.  Wir alle wissen was es bedeutet, wenn ein Satz mit „ist nicht gespielt endet“  🙂 .

Die Nacht der Rosen

Die Granny entführte Mc Bardem mal direkt, worauf er versicherte, dass er sie auch ansprechen wollte #isklar. Was war das bitte für ein seltsames Gespräch!? Das einzige was da prickelnd war, waren die Getränke.

Währenddessen war die Preisboxerin so aufgeregt, dass sie sich gefühlt drei Flaschen Sekt reingeknallt hat, was dann wiederum dazu führte, dass noch mehr Stuss laberte, als ohnehin schon. Als sie dann endlich die Gelegenheit hatte, sich den Chef des Hauses zu angeln, hatte sie sich ihren Mund so vollgestopft, dass sie erst mal ne halbe Stunde auskauen musste…kennt jeder! Nach dem Suff kommt der Heißhunger!

Aber -und das muss auch mal gesagt werden- sie ist tatsächlich die Erste, die mit einer zutreffenden Selbsteinschätzung punkten kann: „ich habe die ganze Zeit nur Schwachsinn gelabert“, WORD! Wie Recht sie doch hat!

Die anderen Mädels haben sich derweil mit einem kalten Getränk erfrischt…Batida, da wärt ihr aber sicher auch allein drauf gekommen. Die Stimmung war den Umständen entsprechend gut, bis plötzlich ein Wagen vorfuhr und 2 weitere, bisher unbekannte Trullas hervorbrachte.

[an dieser Stelle kann ich euch meinen Vorbericht zur 3. Folge empfehlen]

Wär es nicht schon ohnehin so weit gewesen, spätestens jetzt wär Bums in der Bude aber ganz groß geschrieben worden.

Es wurde erstmal gerätselt, ob Mc Bardem vielleicht zwei Stripperinnen engagiert hätte (macht ja auch Sinn, wenn man schon 15 Frauen am Start hat); so langsam dämmerte es den alteingesessenen Damen aber, dass da gerade neue Konkurrenz in Form von Samira und Christina angerollt kommt.

Schon wieder blankes Entsetzen, dieses Mal sogar ohne Beteiligung von Svenja und dem Wischmop.

Die zwei neuen Damen ließen es sich natürlich nicht nehmen, sich beim Chef des Hauses vorzustellen, während dieser sich gerade noch von den wirren Ausführungen der Preisboxerin berieseln ließ.

Hallo, wir sind die Neuen.

Und er nur so: „…ähhh, ich hatte doch die Tür abgeschlossen…; „…wer sind die, gehören die jetzt zu uns?“.

Er war sichtlich überrumpelt und eindeutig mit der Situation überfordert; und die zwei Neuen (das fiese Frettchen und Stiflers Mom) hatten vermutlich mit ner anderen Reaktion gerechnet.

Währenddessen hat die Preisboxerin übrigens versucht die zwei unerwarteten Kontrahentinnen mit ihrem Blicken ins Weltall, oder wahlweise auch in die Hölle zu befördern! Der Blick war echt der Hammer; ganz eindeutig ein Fall für die ewige Bachelor-Hall-Of-Fame.

Während der Herr des Hauses sich nun kurz den beiden Neuankömmlingen widmete, diskutierten die anderen, ob sich da nicht evtl. ein Transgender eingeschlichen hätte…nettes Kompliment 😉 . Yeliz stellte fest, dass Stiflers Mom riesen Brüste hat (obwohl sie da m. M.n. jetzt selbst gar nicht so weit von entfernt ist) und Zamira, aka. das fiese Frettchen, hat sofort festgestellt, dass Svenja ne blöde Bitch ist; clever is sie ja.

Bislang eindeutig die beste Folge!

Nun ging´s auch schon ans Verteilen der Rosen:

Svenja hat die erste Rose bekommen, ihr erinnert euch, weiter ging es mit:

2. Die Granny

3. Janine Christine, die übrigens in einer furchtbaren Hose unterwegs war (die Haare    sprech´ ich lieber gar nicht erst an)

4. Jessica

5. Yeliz -yes! Sie sieht zwar jeds Mal anders aus, aber irgendwie mag ich sie trotzdem

6.Janina W. , die mir immer sympathischer wird (eine der sehr wenigen „Normalen“)

7. Kristina , say whaaaat!? Spätestens jetzt sind alle Pluspunkte dahin

8. Maxime, die fußballspielende Comic-Trulla

9. Meike, das Mannsweib, dass mit 14 im Auto entjungfert wurde

10. Lina

11. Carina (die Brutzel Barbie)

12. Michelle, aka die Preisboxerin

13. Samira (eine der Neuen), formerly known as das fiese Frettchen mit den Gummihupen

14. Janina Celine, aka. der Wischmop, formerly known as die, die mir immer unsympathischer wird, was für ne Kackbratze ey!

Raus sind damit Christina (die Neue), Janet (die mit dem guten Stoffwechsel) und Roxana.

Ich bleibe dabei, die bisher beste Folge!

4 Gedanken zu “Bachelor 3. Akt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s