Bachelor 7. Akt

Folge sieben startete damit, dass man Mc Bardem im Pic up um die Ecke biegen sah; bevor man sich aber fragen konnte, wo jetzt eigentlich die Einstellung mit dem Sonnenuntergang, oder zumindest mit ihm oben ohne war, ging es auch schon mit seinem gefühlsduseligen Gelaber los. Es wird offensichtlich keine Zeit verschenkt.

MC Bardem stellte fest, dass der nächste Abschnitt die Homedates sind, und da möchte der Herr natürlich nicht die falschen Eltern besuchen.

Dann erzählte er, dass er immer noch versucht über die letzte Nacht der Rosen hinwegzukommen, die hat ihn nämlich ziemlich mitgenommen…

Das hat ihm auch zum Anlass gereicht, die Gefühle der 5 Ladies auf die Probe zu stellen. .

Zur Erinnerung hier nochmal kurz die 5 Zurückgebliebenen verbleibenden Damen:

Es folgte ein kleiner Rückblick auf die Reste-Rosen-Vergabe…das Schicksal hätte ihm gesagt, er solle der fürchterlich frisierten Friseuse, aka. Janine-Christin, die eine, die vom Fiesen-Frettchen-Lookalike verschmähte,  Rose geben…was der immer für einen Bullshit labert! Wie lange geht der Scheiß eigentlich noch? Ich glaube ich ertrage diesen Typen nicht mehr lange.

Whatforever, Mc Bardem stattete der Brutzel Barbie, der fürchterlich frisierten Friseuse, Jessica (Nach wie vor frage ich mich, wer ist eigentlich Jessica?), Schwester S und Kojak einen unerwarteten Besuch auf ihrer Ranch ab, dementsprechend sahen die Uschis alle aus wie ne Karre Mist, als er angewackelt kam.

Feinfühlig wie er nun mal ist, hat er direkt gemerkt, dass die Stimmung im Keller war #Chapeau!
Er ließ dann die gravierendsten Geschehnisse der letzten Folgen nochmal Revue passieren und offenbarte den Freaky Five:

Aktion war für ihn fast ein größerer Schlag ins Gesicht,als Yeliz´ Aktion (also der Schlag ins Gesicht, für alle die, die das verpasst haben).

Deshalb folgte dann auch auf dem Fuße sein Appell an die Ladies:

„Wenn eine von euch meint, das ist nichts für euch, dann geht jetzt. Es geht um meine Gefühle, mein Herz. Das ist eine ernste Sache.“

Er betonte nochmal, dass ihm wichtig war das anzusprechen…wäre ja gut möglich gewesen, dass es auf Grund der vielen Speicheleinheiten zu Irritationen unter den Ladies gekommen sein könnte.

Die fürchterlich frisierte Friseuse interpretierte seine Ausführungen übrigens dahingehend, dass er sich im Stich gelassen fühlt…what? So langsam glaube ich echt, dass die ein oder andere Schraube bei ihr mal nachgedreht gehört.

Er sieht das offenbar anders, gut…ich mein das Schicksal (aka. RTL) hat die beiden ja auch zusammengeführt.

Dann war es endlich so weit, er sagte die magischen Worte, es geschah das Unfassbare, die fürchterlich frisierte Friseuse wurde zum Einzeldate mit Mc Bardem geladen.

Man hat ihr Erleichterung angesehen! Der Stein der ihr vom Herzen gefallen ist, ist aber offenbar direkt auf Kojaks Fuß gelandet. Die fand das nämlich nicht so witzig, immerhin meint es die Friseuse ja offenkundig ernst mit dem Rosen-Ronny.

Los ging´s also…

Sie himmelte ihn echt die ganze Zeit so krass an, das war mir schon irgendwie peinlich…ich war so peinlich berührt, ich hätte fast übersehen, dass da Stroh auf der Ladefläche des Pick-Ups lag. Da frag ich mich doch, warum lag da Stroh!?  #sorrydermusste  

Sie offenbarte ihm dann:

„Nach der Rosenvergabe war es für mich kein gutes Gefühl.
Ich habe mich wie ein Trostpreis gefühlt.“

Seine Antwort, ich hab sie kommen sehen…: „es war einfach Schicksal“, ihr Liebesbrief habe seine Seele berührt, er war erleichtert, dass sie seine Rose angenommen hat. Ich kotze im Strahl, dieser Typ ist unfassbar! Emotional höchst flexibel, man muss halt nehmen, was man kriegen kann! Da ist er echt pragmatisch.

Dann ging´s ab, also ins Boot, nicht zwischen den beiden.

Weil sie ganz genau weiß, wie man richtig gute Stimmung verbreitet, sah sie sich gezwungen folgende Info rauszuhauen:

„Du hast einer Person eine Rose gegeben, die es nicht unbedingt ernst meinst.“booot

An dieser Stelle möchte ich einfach noch einmal unverbindlich darauf hinweisen, dass dieses Girly-Gepetze euch Frauen IMMER wie die neidische Nebenbuhlerin aussehen lässt (hatte ich im Vorbericht schon mal erwähnt)!

Er dachte sich offenbar genau das gleiche und stellte fest, dass sie vermutlich einfach gern den Platz von der Brutzel Barbie einnehmen würde; da die zwei sich ja schon ziemlich nahe gekommen sind. Es könnte also nur eine taktische Finte der Friseuse sein, offenbar hat er sein Emotions-Radar nicht dabei gehabt.

 

Derweil herrscht auf der Ranch die ultimative Kack-Stimmung, Jessica wippt apathisch mit dem Schaukelstuhl und Svenja hofft einfach nur, dass sie irgendwie durchrutscht. Das sieht mir schwer nach Lagerkoller aus…passiert halt, wenn man den Uschis den Pool wegnimmt…hätte man kommen sehen können.

Währenddessen der übliche Smalltalk auf´m Boot. Er stellt fest, die einzige körperliche Nähe, die er bisher von ihr erfahren habe, kam von ihrem Knie…da liegt also der Hase im Pfeffer begraben. Anyhow, ihre Art lässt ihn sich trotzdem bei ihr wohlfühlen; ich sag ja, emotional flexibel.

Mehr ist dann allerdings auf dem Boot auch nicht passiert, das war jetzt irgendwie doch ziemlich schnarchig. Ich lege mich fest, das war´s für die Friseuse.

Dann folgte von ihm doch noch ein Satz zum Abschied, der meine Vermutung noch bekräftigte.

„Egal wie die Sache ausgeht, wir verstehen uns, und das wird immer so sein…“

Aaaaaaalter what!? Übersetzt heißt das so viel wie „wir können ja Freunde bleiben“. Ach hätte ich fast vergessen, er hat keinerlei Anstalten gemacht, sich ihr irgendwie zu nähern, das is ja dann wohl ein-eindeutig!

 

Anschließend brachte er sie dann zurück zu seiner Herde; und wies die Ladies noch drauf hin, dass sie sich doch angemessen anziehen mögen für das Gruppendate am nächsten Tag. Gut, dass er das nochmal betont hat.

Es folgte die nach jedem Date obligatorische Auswertung auf der Veranda.

Viel gab´s ja im Grunde nicht zu erzählen. Die Friseuse sah das etwas anders und erzählte, dass Mc Bardem beim Gespräch über ihren Brief (ihr erinnert euch)  Tränen in den Augen gehabt hätte… Da muss ich wohl grad pinkeln gewesen sein; war aber sicher ne Fliege in seinem Auge.

 

Harter Schnitt.

Am nächsten Morgen geht´s zum Date.

Auf dem Plan stand:

Ziplining, aka. an einer Leine von einem Berg (in dem Fall von einem Hochseil-Pfad) springen, weil man sich da so gut unterhalten kann.

Aber Moment, was bitte hatte die Brutzel Barbie an!? Eine Camouflage-Leggins…bitte..er sagte doch ANGEMESSEN!

Dann ging´s direkt los, alle wurden angehost.

Seine Einschätzung zu Ausrüstung: Krasser Karabinerhaken #Alliterationonfleek,  womit wir wieder bei Bauer sucht Frau wären.

Auf ging´s also in luftige Höhen, während sich Schwester S. sich fast ins Hemdmachte. Seine Hose saß übrigens irgendwie auch ziemlich spack!

Mc Bardem wollte dann mit einem Wettrennen gegen Kojak starten, weil sie ihm die Angst nimmt. Aha. Er hat nicht bedacht, dass ihr die hohe Stirn einen deutlichen Aerodynamik-Vorteil verschafft. Nicht gut für sein Ego.

Das fetzigste an den Aufnahmen war eindeutig der Song, der mal kurz eingespielt wurde. Weiß zufällig jemand von euch, wie der heißt?

Wie auch immer, Kojak und Mc Bardem hat´s trotzdem gefallen.

Und die verbliebenen 4? Die machen allesamt keine großen Anstalten sich da von der Konstruktion zu stürzen, ich kann´s verstehen, in Texas gibt’s keinen TÜV.

Während die Zurückgebliebenen also noch ausschnicken mussten, wer als nächstes aufgehangen wird, hat sich der Bachelor die geschnappt, die in der Nähe war… auf ein kurzes Gespräch mit Kojak.

Er sei an einem Punkt angekommen, an dem die Familien ins Spiel kommen, deshalb will er sich sicher sein. Bla Bla blub, also gesprächstechnisch lief in der Folge bisher wirklich noch nicht viel.

Die Brutzel Barbie und die Friseuse haben offensichtlich beim Schnicken verloren und durften auch noch ne Runde abhängen (sorry, der kam flach). Für Jessica und Schwester S war es allerdings zu windig, um auch noch in den Genuss dieser Attraktion zu kommen;  schließlich wollte RTL nicht riskieren, dass die Hohlkörper womöglich noch weggeweht würden…

Mc Bardem dazu:

„Sorry wegen dem Wind geht das nicht mehr heute“…Wegen DES Windes!!!! Junge! Wegen des Windes!

 

Harter Schnitt , zack sind alle direkt am See, pünktlich zum Sonnenuntergang.

Jessica darf nochmal zum Gespräch, offensichtlich weiß er auch gar nicht so richtig wer sie überhaupt ist…war die eigentlich schon von Anfang an dabei? . Das Heuwagen Date wurde nochmal ausgewertet…ich sah aber die ganze Zeit nur ihre Wimpern, heidewitzka! Sie ist ja wirklich von Gott gesegnet worden :). Tolle Wimpern; und so natürlich! Wo kann ich die kaufen? Für meinen Geschmack zu viel.

Hat er sich wohl auch gedacht und schickt sie prompt nachhause! Hätte ich jetzt nicht erwartet! Er hat das Gefühl es hätte nicht gefunkt, offensichtlich hat er sein Emotions-Radar ausnahmsweise mal dabei gehabt.

 

Es folgte dann noch ein kurzes Gespräch mit Carina, weil Misstrauen bezüglich ihrer Absichten aufgekommen war, you remember, die Friseuse hatte gepetzt.

Aber ernsthaft, was soll sie denn bitte dazu sagen!? Jo, eigentlich hab ich keinen Bock auf dich, aber ich verreise so gern…?

Sie versucht sich zu erklären, sie kann für sich sagen, dass sie ihm ihren Eltern vorstellen würde und sie das nicht machen würde, würde es ihr nicht ernst sein. Aha, glaub ich ihr auf´s Wort #nicht!

Mc Bardem ist sichtlich irritiert; ihre Ruhe und lockere Art machen ihn unsicher; emotional flexibel wie er nunmal ist, hat er aber auch positive Erinnerungen #isklar…immerhin haben sie die Nacht schon miteinander verbracht.

 

Harter Schnitt, alle bekommen eine Rose. Hä? Was da los?

Er betont nochmal, dass er es ernst nimmt ihre Eltern kennen zu lernen. Er ist gespannt, was die so zu erzählen haben.

Er merkt, wenn er die Ladies da so stehen sieht, dass er Jede auf ihre eigene Art schätzt. Klar.

Auf geht´s also Nachhause.

 

 

Erster Halt: Mörfelden, Hessen.

Kojak ist die Erste.

Sie wohnt übrigens noch bei ihren Eltern (wie scheinbar alle der Uschis -aber gut, die sind ja auch alle grad erst mit der Hauptschule fertig)…das Haarproblem hat sie übrigens offensichtlich von ihrem Vater, ihre Mutter sieht so´n bisschen wie so ne Ruhrpott-Kneipenbesitzerin aus, die den ganzen Tag raucht; und die Einrichtung ist ungefähr so alt wie Kojak selbst, dafür aber sehr geschmackvoll #nicht.

Mc Bardem schlug im Western-Look auf, wäre ja sonst auch irgendwie schade um die ganzen Karo-Hemden.

Kojak nahm ihm direkt mal die Blumen ab…ach und hätte nicht mal jemand den Köter wegschaffen können!?

Über die Autoschiene treffen sich Kojaks Vater (fuhr immer nen 0.2er BMW) und Mc Bardem, lief.

Ihr sah man übrigens deutlich an, dass sie Schiss hatte, dass ihr Vater es verkackt.

Der nutzt dann auch direkt nochmal die Gelegenheit und weist ihn auf ihren starken Charakter und ihre Dickköpfigkeit hin…ach und er soll sie doch bitte nicht anschreien, guter Tip.

 

Mc Bardem gab dann noch zu Protokoll, dass er sich in die Tochter verknallt hat #saywhaaaaat!?

Den Segen des Vaters hatte er damit.

Nun war Fummelzeit angesagt. Es wartete ein furchtbares, rotes Sofa auf die beiden und sie ging direkt ran…willst du mit mir unter die Decke kommen!?

Bla bla bla…

Sie sagt, sie hat das Gefühl, dass es sich echt anfühlt…hatte sie bisher noch nie. Ich find ja sie is irgendwie immer bissel drüber.

Dann geht´s endlich zu Sache, sie küsst ihn, offensiv, er nimmt das natürlich gern mit, muss dann aber leider los. Er hat es wirklich nicht leicht.

 

Auf ging´s nach Recklinghausen, zu Brutzel Barbie.

Eins wird ganz klar, die Nase ist eindeutig vererbt. Seine Gene kann man eben nicht austricksen.

Außerdem fällt auf, dass sie offensichtlich keinen Termin mehr zum Ansatzfärben bekommen hat…aber hey, that´s the real shit, kann er sich direkt dran gewöhnen.

Mama und Papa sehen herrlich bodenständig aus und Mutti legt auch direkt los…

Auf die Aussage ihre Tochter sei besonders, fragt sie direkt, was sie besonders macht…Kreuzverhör gestartet.

Er denkt daran nach Deutschland zurückzukommen, ihre Tochter will aber eigentlich in die USA. Aha, läuft bei den beiden.

Mama ist alles in allem zufrieden, Papa hat offensichtlich nichts zu melden.

Und auch die zwei haben natürlich etwas Fummelzeit.

Sie nutzte die Chance, und kam noch einmal auf die Gerüchte zurück. Er kann nur dazu sagen, dass er sich Gedanken macht, dass er keine falsche Entscheidung treffen will.

Er hat nämlich Angst enttäuscht zu werden. Booooaaaahhhh, ich kann es nicht mehr hören. Sie mochte übrigens nicht über Gefühle sprechen und drosch halt einfach ein paar pauschale Phrasen. Das hat Mc Bardem allerdings auch gemerkt und war dementsprechend nicht so richtig zufrieden mit ihrer Antwort.

Sein Kopf sagt irgendwas stimmt nicht. Ich glaube ja, er ist etwas zu verkopft in dieser Situation…

Sie küsst ihn, während er mit sich selbst kämpft…auf Grund der Zweifel; und sie schenkt ihm  noch einen Plüsch-Flamingo. EINEN PLÜSCH-FLAMINGO! Damit sollten doch alle Zweifel endgültig ausgeräumt sein. Mich hätte sie damit überzeugt 🙂

Leider musste er dann allerdings los.

 

Und zwar zu Janine-Christine, keine Ahnung wo die wohnt, soll sicher geheim bleiben, weil wegen ist so. Es ging in den hohen Norden, so viel wurde dann doch verraten.

Getroffen wurde sich bei der Mama und ihrem Bruder samt Freund.

Und schon wieder so ne Töle, was denn da nur los!?

Whatforever, Muddi ist relativ reserviert und ihr Bruder findet den Rosen Ronny offenkundig heiß.

Anschließend wird ihr erst mal exzessive Zickigkeit von ihrer Familie bescheinigt…offensichtlich wissen die, was Man(n) hören will.

Nach einem wirklich ultra-lahmen Auftritt geht´s in die Fummelzone…er sagt, er hätte die Zeit genossen…sie auch. mhhhh, lame! Vermutlich hab ich einiges verpasst, muss zwischendurch weggepennt sein.

Es gab keinen Kuss, nicht mal ansatzweise. Das wird nix. Auch wenn er gemerkt hat, dass sie ihm ihre liebevolle Seite widmet…( oh Gott, was für ein Laberfirtze).

 

 

Letzter Halt: Warstein

Es ging zu Schwester S.

Wie sich das gehört, wenn bei Osteuropäern Besuch kommt, gibt´s Pelmeni zu essen…oder sowas in der Art, ist ja alles annähernd das selbe, nur in ner anderen Form…

Da stehen nun also Kristina und zwei Frauen beim Essen machen und ich checke nicht, wer zum Teufel ihre Mutter von den Beiden ist? Das war wirklich unklar! Entweder hat RTL hier die Bauchbinden mit den Beschreibungen vergessen, oder ich hab sie verpasst.

Mc Bardem tritt züchtig, mit Rollkragenpullover auf. Der Mann ist vorbereitet, der Pulli tut zwar nichts für ihn, aber Osteuropäer sind ja eher konservativ.

Festzuhalten bleibt definitiv, eine ist hier wirklich besser als die andere eingerichtet. Ein Potpourri der Grässlichkeiten… In der osteuropäischen Wahrsteiner-Liebshöhle hatte ich die ganze Zeit den Eindruck, dass ich ins Innere eines Frühblühers schaue…alles lila.

Dann ging´s endlich los, er schwafelt sowas wie: Sie ist für ihn eine Hellseherin, sie liest ihm alles vom Gesicht ab…ich kotze im Strahl. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber es ist kaum noch zu ertragen.

Auftritt Papa Oleg; Oleg hat ein Knast-Tattoo…viel schlimmer ist aber die Hose, die er sich bis fast unter die Achseln gezogen hat…trägt man vermutlich in Warstein so. Mc Bardem stört es offenbar nicht, er ist total von ihr angezogen. Ein absolutes Rätsel für mich.

Er findet sie berauschend, sein Herz schlägt schneller in ihrer Nähe. So viel kann ich echt nicht essen, wie ich kotzen möchte…und ihr unechtes Lächeln noch dazu.

Zur Freude von Mc Bardem ist es endlich soweit, sie lässt ihn ran ans Gerät! Kuss! Kein KMZ, aber immerhin.

Er sieht sie beide beieinander angekommen…oh mein Gott ey, in dieser Folge schießt er echt den Vogel ab.

Es scheint er ist in Love mit Schwester S.

Es nutzt aber alles nix, die Nacht der Rosen ist angebrochen und die findet dieses Mal am örtlichen Flugplatz statt.

Meine Hoffnung: vielleicht schickt er sie alle in die Wüste, dann wäre diese Farce beendet.

Während die Ladies zum Flugplatz gekarrt werden, ist Janine-Christine auf Krawall gebürstet, vermutlich weil ihre Nerven blank liegen. Kojak ließ sich drauf ein und es startete ein kleiner Bitchfight, wurde auch Zeit. Über das Bescheinigen einer Charakterschwäche ging´s dann aber irgendwie doch nicht hinaus…alles in allem schon wieder ziemlich lame.

Am Flugplatz angekommen, durften sich die nunmehr noch 4 Ladies, samt riesiger Koffer in Reih & Gleid aufstellen, damit Mc Bardem nochmal den visuellen Check druchführen konnte, um evtl. doch noch einmal umzudisponieren.

ents

Dem Outfit nach zu Urteilen, wollte die Brutzel Barbie definitiv nachhause fahren, die sah aus! Eine Pailletten-Hose in Kombination mit einem Leopardenfell-Mantel. Ich war kurz versucht den Fernseher mit nem Farbbeutel zu attackieren…die sah echt aus wie Cruella Deville (danke für den Hinweis @tanzmichmal), oder eben wie ne polnische Hartgeld-Prostituierte…sorry, aber das war wirklich daneben…also so richtig! Diese Smokey-Eyes auch noch…oh man. Aber -und das muss man ihr ja zu Gute halten- wenigstens den Ansatz hat sie frisch nachgefärbt und auch zur Feier des Tages nochmal schön mit Silberspülung den Gelbstich rausgewaschen…immerhin.

 

Dann ging es auch schon in die Entscheidung.

Die erste Rose ging an:

Bla bla Furz und Feuerstein, komm auf´n Punkt Junge! Dieses Gelaber die ganze Zeit, ich frage mich ja, ob er dazu von RTL angehalten wird, oder ob der einfach immer so viel Mist erzählt!?

Deine lebensfrohe Art begeistert mich,  Janine-Christin lächelt (offensichtlich denkt sie, dass sie gemeint ist – wie bei jeder Ansage, bevor ein Name genannt wird) Svenja würdest du diese Rose nehmen? Gut, dass er die Frage stellt, wäre ja nicht das erste Mal, dass die jemand ablehnt #justsayin.

Wenn man ganz genau hingehört hat, konnte man hören wie das Herz der fürchterlich frisierten Friseuse einen kleinen Sprung bekommen hat.

Rose Nummer 2:

„…deine emotional präsente Art begeistert mich“, auch hier lächelt Janine-Christine -noch mit ein paar Tränen in den den Augen, wegen der vorangegangenen Enttäuschung- und scheint zu glauben, dass sie gemeint ist. Gut, hätte passen können, Emotionalität kann man ihr wahrlich nicht absprechen…aber Mc Bardem vergab die Rose an Kristina.

Der Riss im Herz der Friseuse nahm schon grand-canyon-artige Ausmaße an, das nahm sie sichtbar mit.

Last but not least:

bekommt die Brutzel Barbie die letzte Rose.

Man konnte förmlich zusehen, wie er das Herz der Friseuse filetiert hat…sie tat mir direkt ein bisschen leid.

cry

Bittere Tränen flossen nach der Entscheidung und beim Abschied von ihrem Traummann, sie war schwer getroffen.

Er hat es ihr dann auch nochmal richtig schwer gemacht und folgende Floskeln rausgekloppt:

„…Dich kennen zu lernen, war eine meiner größten Freuden (Aaaaaalter!!!!), ich schätze dich, du bist eine Tolle Frau, ich verabschiede dich mit schwerem Herzen…“

Und sie, sie heult aus vollem Herzen und ärgert sich, dass sie die Rose in der vorhergehenden Folge annahm. Zu Recht!

Wann, wenn nicht in diesem Moment, war wohl eine Ohrfeige jemals angebrachter?

Ich hätte es ihm gegönnt!

 

Whatforever, the Show must go on; und so offenbarte Mc Bardem dann auch den Grund für die Action am Flugplatz. Die Dreamdates finden in Vietnam statt.

Vietnam, kennt die Brutzel Barbie, das ist da, wo die vielen Gondeln unterwegs sind und einmal im Jahr ein Maskenball stattfindet…

Was ist die denn bitte für ne Hohlfritte!? Damit hat sie sich offiziell für´s Djungel-Camp qualifiziert, welches ja bekannter Weise in Österreichs Nachbarland aufgezeichnet wird.

 

Dem bleibt dann nichts mehr hinzuzufügen…ich bin mir ehrlich nicht sicher, ob ich mich auf die Dream-Dates freuen soll!?

 

 

 

5 Gedanken zu “Bachelor 7. Akt

  1. liebetrubelleichtigkeit schreibt:

    Göttlich, göttlich 😂😂 Den Spruch mit Vietnam hatte ich schon wieder vergessen, äääh verdrängt. Der Typ ist echt eine Qual. Gestern habe ich bei Promiflash die „geheime Liste“ der Gage gesehen. Maxime bekam „nur“ 700 Euro weil sie gegangen ist. Wusste gar nicht, dass es Geld gibt 🙈
    Ach ja und schau mal auf dem Instagramprofil von der Brutzel Barbie nach wie sie mit Nachnamen heißt 😂 gestern entdeckt und könnte nicht passender sein.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s