Zusammenfassung Folge 1 & 2

 

WERBUNG

 

Mit etwas Verspätung, aber noch rechtzeitig -bevor es richtig zur Sache geht- bin ich dann also auch am Start.

Die Bachelorette, aka. Nadine Klein, is on fire (ich finde übrigens, dass es Zeit für ne neue Titelmusik wird…Cocojambo, oder sowas…) und hat nun also die Möglichkeit nicht nur eine von 24 Kandidatinnen zu sein; nein sie hat dieses Mal die Zügel in der Hand und ist die Eine, die die Qual der Wahl hat.

Ich habe mir natürlich die ersten zwei Folgen angesehen und werde sie im Anschluss kurz aufbereiten, nur um ne Grundlage für die Dinge die da kommen zu schaffen.

Also, Schlüpper feucht durchwischen, noch nen Martini (Batida is offensichtlich raus als Hauptsponsor; es wird also nix mit Cocojambo – wäre aber auch zu schön gewesen) nachschenken und los geht´s.

Folge 1

In Folge eins wurden direkt im Vorspann alle aufregenden Szenen der ganzen Staffel gezeigt, für uns heißt es also wieder Spaß mit den Macken der Spacken…apropos Spacken, da sind in dieser Folge offensichtlich einige dabei #sorry #notsorry.

Bevor wir aber  auf die einzelnen Herren näher eingehen, möchte ich nochmal drauf hinweisen, dass die Bätch natürlich in Zeitlupe aus dem Pool aufgetaucht ist, um anschließend in sexy Posen über die Liebe zu schwadronieren #itoldyouso.

Nach dem wir also schon mal einiges gesehen haben, was uns in den nächsten Wochen erwartet, ging´s dann auch direkt mit der Vorstellung der Kandidaten los.

 

Der erste, der die Bätch in voller Pracht erleben durfte, war Alex. Einer der Kandidaten, die ich im Vorbericht mit zu den Favoriten gezählt hab… er war etwas steif, aber wer kann es ihm verübeln. Ein wirklich gutaussehender Mann; und was er so von sich gibt klingt auch völlig in Ordnung… er wirkt durchaus sympathisch. Sie fand ihn gut, ich auch. Übrigens, is euch aufgefallen, dass er´ne gewisse Ähnlichkeit mit Collin Farrel hat?

Alex, 29, Personaltrainer

Es folgte Filip, Filip ist ganz eindeutig der kleine, pubertierende Bruder von Olli Pocher (sehen sich zum Verwechseln ähnlich, also zumindest im TV)…er kommt rüber wie ein echter Hart-Proll; ich denke der wird sicher für Action sorgen…er ist ja schließlich auch -nach eigener Aussage- ein richtiger Mann…sorry, muss kurz in den Keller… kotzen lachen! Anyhow, der richtige Mann war mega nervös und hat kaum einen vernünftigen Satz rausgebracht…möglicherweise war er etwas eingeschüchtert von so einer „erwachsenen“ Frau.

Filip

 

Es folgte Mr. Male Model Maxim,  er wirkte sehr selbstbewusst…laut eigener Aussage hofft er einfach auf seinen Body, der wird das schon richten… für den Anfang ist das ganz gut gelaufen.

Maxim

Nach Maxim folgte Vadim; Vadim stiegt direkt mit einem Zwinkern und der beknacktesten Friese des Abends aus…das riss dann auch die Fliege nichts mehr raus.

Vadim

Jorgo was next. Jorgo brachte ne Gitarre mit. Er singt nämlich…und zwar nicht mal schlecht. Jorgo, der ja ein Heimspiel in Griechenland hat, hat der Bätch ein kleines (natürlich improvisiertes #fürwiedummhaltetihruns) Ständchen vorgetragen und wirklich souverän gewirkt…da zieht die Lebenserfahrung.

Als ob das Lied nicht schon gereicht hätte, hat Jorgo auf dem Weg zur Villa auch noch an nem Trödelmarkt gehalten, um der Bätch eine unfassbar hässliche Uhr mit Sinnspruch zu überreichen, damit sie weiß was die Stunde geschlagen hat. So viel Einsatz zog natürlich, er bekam tatsächlich schon eine Rose überreicht…WTF. Sie wird doch nicht etwa käuflich sein?

Jorgo
Kai, der auf Jorgo folgte konnte da natürlich nur voll abstinken, leider muss man aber auch sagen, dass er  echt wie’n Versicherungsvertreter wirkte…oder so’n verunsicherter Straßenzauberer…next please.

Kai

Der nächste in der Reihe der Rosen Ronnys war Sören. Er schien irgendwie noch in seiner Jugend hängengeblieben zu sein, nicht nur optisch. Sören ist übrigens DJ, für Hochzeiten und Kindergeburtstage… Was liegt da näher, als ihr ne Mix-CD mitzubringen…hoffentlich keine Kinderlieder.

Aber man muss ja auch das Positive sehen, ich bin ja froh, dass er keine Gittersonnenbrille aufhatte.

Sören

Mr. One Love, aka. Eddy, steigt als Nächster aus und schreit direkt los…dieser Typ ist echt irre… Edgar -wie er übrigens mit richtigem Namen heißt- war Tänzer und hatte offensichtlich ab und zu mal die Hose zu eng geschnürt, was allem Anschein nach zu einer Mords-Macke geführt hat…

Die Bätch scheint das jetzt weniger gestört zu haben, seine Energie hat sie positiv beeindruckt…aha.

Ich für meinen Teil hab ja die ganze Zeit gewartet, dass er endlich mal seinen Teilnehmer-Song vom ESC präsentiert.

Eddy

Dennis, die lahmste Ente seit es Männer gibt… Leck mich fett ey, optisch geht er durchaus in Ordnung, wenn er aber den Mund öffnet, dann überkommt mich ein eiskalter Schauer…aber nicht weil er mich so flasht! Ich denke er ist als Kind in nen Topf mit Schlaftabletten gefallen…das wird so nix.

Dennis

Auf Dennis folgte Chris. Chris wird nicht müde zu betonen, dass er fast 2m groß ist. Mehr hat er nicht zu sagen. Ich mein gut, kann man schon stolz drauf sein, dass man so hoch gewachsen ist, ohne irgendwie Einfluss darauf gehabt zu haben…aber bissel mehr dürfte da schon kommen.

Chris

Dann kam Jan, der minderjährige Western-Reitschnösel würde der Bätch gern das Reiten beibringen; wobei er da sicher nicht der einzige ist.

Jan wäre übrigens lieber Paul Jahnke, mit dem wird er nämlich sowieso immer verwechselt…was er übrigens auch sehr gern ins Feld führt…stellt euch mal vor, der wäre auch noch knapp 2m groß, der würde ja aus dem Erzählen gar nicht mehr rauskommen…was ne Wurst, ich lege mich fest, das wird nichts!

Jan

Nach dem minderjährigen Western-Reitschnösel kam Dave. Dave der Barkeeper, aka. Das 2. der 3 Musketiere war leider irgendwie uninspirierend. Mal sehen, ob er sich noch steigern kann.

dAVE
Es folgte Andreas, formerly known as Andi…lange single (Immer) weil wegen echt strange… Andi sieht aus wie ne Karikatur eines Boybandmitglieds aus den Neunzigern, inklusive Glitzerohrringe und schräg getragener Baseballcap.

NEXT!

Andi

 

Nach dem Boybandrevival in Personalunion durfte Brian sich vorstellen. Brian sah aus, als hätte er die ganze Nacht durchgefeiert. Er wollte auch gar nicht lang schnacken sondern lieber zu den Jungs…nervös und so. Ich glaube Brian is so´n Typ, der sich sofort verliebt. Ich bin gespannt.

Brian

Der nächste Herr heißt Rafi; Rafi hat ihre Tasche (die sie natürlich aus Versehen vergessen hat) dabei…der Fuchs. Auf den ersten Blick ganz sympathisches Kerlchen.

Rafi

Nach Rafi betrat Manuel die Bätch-Bühne. Der Doc, seines Zeichen Unfallchirurg, wollte eigentlich Schönheitschirurg werden, gereicht hat es aber nur zum Freak. Sein teuflisches Lächeln irritiert mich irgendwie…und außerdem erzählt direkt von seinen Botox-Behandlungen…Spritze vielleicht einmal falsch befüllt?

Manuel
Der nächste Kandidat – meiner Meinung nach der geilste überhaupt- war Sascha aka. dem Ingolf Lück sein Bruder (ja, grammatikalisch nicht korrekt, zeigt mich doch an!), formerly known as Sascha Markus Rene Karl Willi Schmitz. Dieser Typ kann nur ein eingeschleuster Partycrasher sein, ganz ehrlich. Solche Typen kann es nicht ernsthaft geben.

Der is wirklich bissel gruselig, aber irgendwie auch sehr unterhaltsam! Er feuerte direkt die flachsten Geschosse ab, die er in seiner Witzkiste finden konnte: „glaubst du an die Liebe auf den ersten Blick, oder soll ich nochmal aussteigen?“ WTF!? Junge, so wird das nix. Sascha ist aber ein Fuchs und hat der Bätch auch noch Engels-Flügel von nem Schutzengel, in Form eines Armbandes geschenkt, da kann ja nix  mehr schiefgehen.

Sascha

Nach Sascha stellte sich Kevin vor. Kevin laberte irgendwas von Sternzeichen, hatte aber offensichtlich selbst keinen blassen Schimmer…was er aber hatte, waren die Hände in den Taschen…kann ich gar nicht ab, wäre bei mir sofort geflogen! Next.

Kevin
Auf Kevin folgte Daniel; und Daniel findet sich mega geil…das war sofort deutlich zu erkennen. Im Vorspann war aber schon zu erkennen (meine ich zumindest gesehen zu haben) , dass er im Laufe der Show sogar eine Übernachtung bei der Bätch angeboten bekommt…urrggghhhh. Liebe Nadine, ich zweifle an dir!

Daniel

Last but not least durfte Stefan die Bätch kennenlernen. Ein witziger Typ und übrigens auch unter meinen Favoriten. Den mag ich, bis jetzt.

Stefan
Die erste Einschätzung der Bätch war übrigens:  gute Mischung.

Kann man so stehen lassen, es is von allem was dabei.

Auf die Vorstellung folgte die große Rudelbildung um die Bätch, die sich direkt erstmal ein Bier orderte….und zack, alle verliebt! Wir Männer mögen es nämlich, wenn Frauen Bier trinken.

 

Rafi nutzte die Gunst der Stunde und schnappte sich die Bätch direkt. Es reichte nur für ein wenig  Smalltalk.

Filip , der kleine, pubertierende Pocherbruder prollte als nächster zur Bätch und startete einen Neuanfang. Er stellte sich nochmal vor, und laberte ununterbrochen. Mal sehen, wie lang die Bätch sich das Geblubber antut.

Sören erlöste die Bätch und wirkte irgendwie so’n bisschen wie ne Karikatur; er schleppte sie in die hinterste Ecke und wurde trotzdem von Brian gestört, welcher übrigens -laut Bätch- genau ihr Typ ist.

Brian wirkt wirklich so, als sei er direkt in Love. Das kann ja noch heiter werden.

Die Boyband in Personalunion, aka. Andi glotze übrigens die ganze Zeit, während sich die Bätch unterhielt, und wartete auf den richtigen Moment um ins Gespräch reinzugrätschen…das störte Ingolf Lück sein Bruder natürlich nicht.  Da saß sie dann nun, die Bätch mit den beiden Freaks…sie war wirklich nicht zu beneiden…

Andi stellte dann nochmal klar, dass er bisher nur Pech mit Frauen hatte, er sei kein Casanova…glaub ich sofort.

Nachdem sich die Bätch dann etwas freigekämpft hatte, folgten die ersten Balzversuche durch Mr. One Love, Jorge und auch Rafi…welche offensichtlich nichts anbrennen lassen wollten, und direkt rangingen.

Das war dann vermutlich auch der Moment, der sie veranlasste zu fliehen; sie muss sich ja vorgekommen sein, wie am Kölner Hauptbahnhof zu Silvester…

Es folgte dann noch die erste Rosenvergabe mit folgendem Ergebnis:

2. Brian

3.Maxim aka. Mr. Male Model
4.Sören
5.Rafi
6.Jan what??? Spätestens da bin ich vom glauben abgefallen #justsayin
7.Alexander alias Collin Farrel
8.Dave formerly known as der zweite von den drei Musketieren
9.Stefan
10.Eddy aka. Mr. One Love
11.Chris aka. Mr. 2 Meter
12.Manuel aka. botoxboy
13.Kevin, der mit den Händen in den Hosentaschen, ihr erinnert euch
14.Daniel
15.Dennis, besser bekannt als Valli Valium
16.Andi, formerly known as die Boybandreunion in Personalunion
17.Filip, besser bekannt als Oli Pochers kleiner, Pubertierender Bruder

Raus sind damit Vadim (ich hab´s euch gesagt, seine Friese ist Schuld) , Kai, wer war gleich noch Kai; und Sascha…um den es mir wirklich Leid tut, es wäre sicher lustig mit ihm geworden.

 

Folge 2

Nachdem die Bätch in der ersten Folge bereits angefangen hat die Spreu vom Weizen zu trennen, starte Folge Nummer 2 natürlich mit na…genau, einer Nahaufnahme der Bätch, wie sie im Oldtimer durch die griechische Einöde trullert…die ältere Dame (O-Ton Andi) im Oldtimer, passt ja. Sie philosophiert über die Liebe, übers Fallenlassen, das Verlieben, und Küssen. Alles natürlich im Gegenlicht gefilmt…isklar, da bleiben sich die Macher der Show treu.

Es wurde nicht lang rumgeeiert, sondern geht direkt mit dem ersten Date los; ein Einzeldate mit Oli Pochers kleinem, pubertierendem Bruder, Filip.

Er schmiss sich in die engste, lachsfarbene Hose in seinem Schrank, schmiss sich ein fliederfarbenes Primark-Shirt über (sie steht ja bekanntlich auf richtige Männer) und ab ging die Reise mit der Bätch auf nem Boot.

 

Beim Stop an einer Lagune wurde etwas geplanscht, vor allem wurde aber deutlich, dass sie nicht so´n Hungerhaken wie die vorletzte Bätch ist #ihrerinnerteuchvielleicht #ichnichtsorichtig…eine richtige Frau halt.

Während Oli Pochers kleiner Bruder irgendwas von richtigen Männern faselte, putzte Jan, aka. der minderjährige Western-Reitschnösel, die Rosen-Räuber-Höhle…mir stellte sich ernsthaft die Frage, wo er seinen mords Sonnenbrand her hatte! Vielleicht is ja im Badezimmer ein großes Fenster, wer weiß das schon.

Anyhow, für die Batch und Mini-Olli zum Strand, ein „Candlelight-Dinner“ am Nachmittag (gibt´s das überhaupt)…er durfte den Fisch filetieren…ich geb´s zu, ich wäre vermutlich auch gescheitert. Nichts desto Trotz durfte er noch erzählen, dass er nur Dates in Bars hat… mal sehen, ob er mit der erneuen Situation überhaupt um kann.

Offensichtlich nicht, anders sind Sprüche wie: „…stell dich dumm, spiel schlau…“ nicht zu erklären! Immerhin das mit dem Dummstellen klappt schon ganz gut. Oder Sprüche wie „Wenn dir eine Frau sagt wos lang geht hast du verloren“; und
„Ich entschuldige mich für meine misskunst“…vermutlich war das ein Kugelfisch und er hat sich ne Vergiftung zugezogen…das hälste ja echt nicht aus ohne besoffen zu sein!

Das war es dann allerdings zum Glück auch. Date beendet.

Zurück in der Villa drückt er den zurückgebliebenen #eindeutigzweideutig direkt eins rein und tat so, als würde er bei ihr übernachten wollen….der kam gut, Chapeau.

 

Es ging weiter Schlag auf Schlag, Sendezeit ist schließlich teuer.

Der nächste tag brachte das ein Gruppendate:

Jorgo, Stefan, Sören, Dave, Jan, Andi, Brian und Rafi waren am Start.

Es ging zum Essen, genau mein Ding! Es wurde gegessen und gesoffen… frei nach dem Motto: „ich trink ouzo, was machst du so?“

Nebenbei erzählte die Bätch noch, dass sie ungern Aschenbecher küsst, was Brian tief ins Herz traf…zum Glück raucht er aber nur, wenn er Lust hat.

Während sich die Rosen-Rüpel einen Ouzo nach dem anderen einhalfen, nahm sich die Bätch Stefan zur Seite und ich denke, dass das Gespräch ganz gut lief…das könnte was werden.

Als nächstes war Andi, die Boybandreunion in Personalunion, dran. Wie er rumläuft, er hält sich wirklich für unwiderstehlich…ich kann dazu nur sagen: es hat schon seinen Grund, dass er noch nie ne Freundin hatte! Vielleicht mögen es Frauen einfach nicht, wenn ihr Partner weniger Haare am Körper hat, als sie selbst…is aber nur so ne Vermutung.

Anschließend hat er noch anschaulich bewiesen, dass er wohl auch nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, anders sind seine Aussagen auch nicht zu interpretieren…

„Würde ich mit dir spazieren gehen, wäre ich dir nicht peinlich?“ Oh man… was nur los mit dem?

Während Andi über seinen Enthaarungszustand informierte knallten sich die „Zurückgebliebenen“ noch den ein oder anderen Schnaps rein, perfekt für Sirtakiiiiiiiiii. Aiaiaiaiaiaiaiai!!!!

Rafi ist am Start und ziemlich touchi…zum Abschied küsst er sogar ihre Schulter! Der Typ hat echt nicht alle Latten am Zaun! Ich fänd es aber irgendwie trotzdem witzig, wenn er versuchen würde der Bätch zu verbieten mit den anderen Typen zu reden, weil sie ja seine Perle ist ;).

Aber egal!

Next day, next date!

 

Wieder ein Gruppendate, dieses Mal mit

Eddy, Dennis, Maxim, Manuel, Chris, Alex, Daniel, Kevin.

Es wird sportlich…also irgendwie.

Zuerst wurde das gute alte Bogenschießen (als Amor taugen die alle nicht) getestet; es folgten das Tauziehen im 4 gegen 4 (wo nach wirklich heftigen 60 Sekunden #ironieoff, die Wunden geleckt wurden #Pussys😉 und zu guter Letzt das Ringen…der Bätch gings da vermutlich eher um die Fleischbeschau, als um irgendwas anderes…es sei ihr gegönnt, sie hat ja sonst nicht viel zu lachen.

Als Preis für den Sieger der Veranstaltung gab´s übrigens ein Essen mit der Bätch. Valli Valium hat gewonnen, vermutlich hat er seine Gegner schläfrig gemacht.

Es gab ein Abendessen vor großartiger Kulisse…viel zu erzählen hatten sich die Beiden aber offensichtlich nicht.

Es gab da wohl den ein oder anderen Moment, in dem peinliche Stille herrschte #kennter; was aber auch dem grandiosem Schnitt RTL´s geschuldet sein könnte. Er begründete sein Schweigen damit, dass er noch nicht aufgetaut war, ich vermute ja eher, dass er zwischendurch immer mal weggenickt ist.

Ich hab wirklich sehr selten jemanden gesehen, der so trantütig daherkommt; und ich arbeite auf einer Behörde!

Sie musste ihn sogar auffordern, dass er sie was fragen könne…ihm fiel aber nix ein. Junge, was is los mit dir!?

Als sie dann noch anmerkte, dass es „frisch würde“ (DA MÜSSEN ALLE ALARMGLOCKEN ANGEHEN; die internationale Aufforderung seine Jacke/Hemd an die Frau abzutreten) und er null reagierte, brach die Bätch dieses Elend dann auch ab. Ich hätte ihm gern so´n Lampion gegen die Birne geknallt! Einmalige Chance verspielt.

Beim Resümee mit den Jungs, hat er das aber gänzlich anders eingeschätzt…der alte Träumer.

Mr. Botox machte am nächsten Morgen seinem Unmut Luft, dass sich die Bätch zu wenig öffne, schließlich wartet er schon 1 1/2 Wochen darauf, dass was passiert… (Ich frage mich wie lang die auf der Insel waren, wenn in Folge 2 schon von 1 1/2 Wochen geredet wird!?), und Oli Pochers kleiner, pubertierender Bruder stimmte ein, dass er sich langsam auch verarscht vorkäme…die Bätch dachte sich wohl, besser die verarscht, als ich…

Oli Pochers kleiner Bruder wurde dann von Rafi angefahren, dass er zumindest schon ein Date hatte, was die Stimmung entgültig kippen ließ… „halt´s Maul, du bist respektlos“; „…steck dir den Finger in den Arsch und halt die Fresse…“

Ich hab es euch gesagt, Oli Pochers kleiner, pubertierender Bruder is halt einfach ein Hart-Assi #itoldyouso. Nachdem er Rafi dann noch mitgeteilt hatte, dass er allen auf die Eier geht, ging´s dann auch schon zur Nacht der Rosen.

Als Einstimmung erstmal´n Martini; die erwarten natürlich auch was dafür, wenn man die Sause schon finanziert #isklar.

Die Bätch ist scheinbar wirklich kein Dummchen (ihr merkt schon, ich bin möglicherweise latent voreingenommen) und nimmt sich Mr. Botox zur Seite, weil er offensichtlich die Diva gibt. Sie erklärte ihm, dass sie natürlich nicht jedem gleich viel Aufmerksamkeit schenken könne, weil halt einfach zu viel Männer am Start sind. Ihm war die Resonanz ihrerseits einfach zu wenig, er wollte sogar abreisen…aber eine Dramaqueen gibt´s ja in jeder Staffel, da täuscht auch nicht die Lederjacke drüber hinweg.

Nach Mr. Botox gab sich Alex aka. Mr. Farrel, die Ehre und wurde von der Bätch entführt. Ich als Mann darf das sagen; der Typ sieht echt verdammt gut aus. Angespannt ist er trotzdem, deshalb platzt er direkt mit der Familienplanungsfrage raus, die bei mir jetzt nicht direkt gekommen wäre. Aber zum Glück ist die Bätch schon mittendrin in der Planung, zwei sollten´s schon sein, passt also! Ich lege mich fest, der Alex wird weit kommen.

Rafi, ihr erinnert euch, einer meiner drei Favoriten, schnappte sich die Bätch als nächster und führte sie schon direkt Hand in Hand in eine ruhigere Ecke…ziemlich forsch der Mann.

Anschließend fing er direkt an die Petze zu spielen. Aaaaalter, was nur los mit dir!? Zack für mich ist er raus aus der Nummer. Was für ein Pimmel. Doch nicht wegen sowas! So jemanden kann sie doch nicht wollen!? Will das überhaupt jemand?

Der Rest der Rosen-Ronnys hat sich währenddessen gegen ihn verbündet und regt sich auf, dass er nur an sich denkt.

Hallo!? Eine Frau, ein Mann…das Konzept hat der ein oder andere offensichtlich noch nicht verstanden.

Was war noch? Mr. One Love bekam auch noch seine Plattform, solche Typen machen natürlich auch einiges für die Show, von daher passt das schon.

Mr. Male Model hat direkt mal abgecheckt, ob die Bätch auch zu ihm ziehen würde, weil seine Nichten dort leben #isklar.  C´mon, kein „normaler“ Endzwanziger zieht irgendwo hin, weil er in der Nähe seiner Nichten sein will! KEINER!

 

Das war´s dann auch mit der Nacht der Rosen, fehlte nur noch die Rosenvergabe:

Die Bätch kam in einem tollen Kleid angeschwebt und hatte einiges an Schnittgrün am Start.

Die Empfänger waren:

  1. Alex, aka. Mr. Farrel… #WoopWoop
  2. Rafi, der sich selbst übrigens als Favorit sieht und ihr direkt mal nen kuss auf die Schulter gibt. WTF
  3. Stefan #Yes!
  4. Maxim, ich denke der ist für Rafi in den Favoritenkreis gerückt
  5. Sören
  6. Brian
  7. Filip, aka. Oli Pochers kleiner, pubertierender Bruder
  8. Jorgo
  9. Chris , aka. Mr. 2 Meter
  10. Daniel
  11. Kevin, der mit den Händen in den Hosentaschen
  12. Valli Valium…ich bin entsetzt!
  13. Das zweite von Drei Musketieren
  14. Mr. One Love

 

Raus sind damit Manuel, Jan und Andi… Man kann mit der (R)Auswahl zufrieden sein.

Mal sehen, was dann heute Abend so passieren wird.

Ich bin gespannt.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.