Folge 3

 

Werbung

 

Gestern Abend war es wieder soweit, die Bätch begann Runde drei der romantischen Rosen-Reise #Aliterationonfleek; und es wurde auch wieder nicht lange gefackelt. Gut, natürlich sah man die Bätch wieder in andächtiger Pose im Gegenlicht, mit Zeitlupeneinstellungen und Kameraschwenks, während sie nochmal erklärte, wie schwer es ist eine Entscheidung zu treffen, aber dann , ja dann ging´s direkt los.

Sechs der rolligen Rosen-Ritter #binheuteinBauersuchtFrauStimmung durften das Girl on fire direkt zum ersten Gruppendate begleiten. Es ging zum Crosskart-Fahren… ihr erinnert euch, beim Bachelor und bei der Bachelorette werden meist Aktivitäten ausgesucht, bei denen man sich sehr gut kennenlernen kann #itoldyouso.

Anyhow: Rafi, Filip, Daniel, Jorgo, Maxim und Eddy waren die Auserwählten.

„Heute dürft ihr nicht zimperlich sein, es wird rasant und dreckig“ Woopwoop, wird ja auch langsam Zeit!

 

Eddy, der alte Competition-Typ, war natürlich Feuer und Flamme und auch die anderen fünf hatten ihren Spaß mit den Rasenmäher-Racern. Zur Entscheidungsfindung hat das allerdings nicht wirklich beigetragen…aber die Sendezeit muss ja auch irgendwie gefüllt werden. Wann gibt´s eigentlich den ersten Martini? Damit hätte das sicher noch mehr Spaß gebracht!

Whatforever, viel reden war natürlich nicht drin, deshalb gab´s dann noch´n Barbecue…kann man das so bei MyDays (klingt immer irgendwie nach Menstruation) buchen? Ich wäre dabei!

Dabei wär ich allerdings auch in der Villa gewesen; da gab´s ein tolles Tagesprogramm. Büchsenwerfen auf selbstgeleerte Bierdosen. Genau mein Ding!

Die Bätch plauderte dann so´n  Bisschen und erzählte auch, dass sie hauptsächlich männliche Freunde hat…ich denke Rafi fand es nicht so geil…warum aber auch teilen!?

Jorgo fragt nach Energiezentren…was los, will er ihr jetzt nen Stromtarif verkaufen? „Ich kann Energiezentren freischalten“ #bzzzzzzzzzz

Die Bätch fand´s interessant, dass die Jungs sich sofort drauf eingelassen haben. Was hätten sie denn sagen sollen, ohne als Arsch dazustehen!? Ich denke mit 6 Männern am Lagerfeuer zu meditieren stand in keinem der Lebensläufe!

Rafi preschte dann auch mal wieder vor und bat die Bätch die Augen zu schließen…er gab ihr einen Kuss auf die Wange, weil er die Art und Weise mag, wie sie ihn Anschaut. Ahhhhhh ja… Dem ein oder anderen ist glaube ich kurzzeitig das Bier wieder hochgekommen. Was für ein Typ.

Damit war´s das dann auch für diesen Abend.

 

In der nächsten Einstellung stand die Bätch dann muschikatzenstreichelnd auf der Terrasse „ihrer“ Villa in den Hügeln Korfus; und redete von Intimität und Geborgenheit. Was da los?

Weiter ging´s mit einer Einladung für den Märchenprinz Alex. EINZELDATE!

Die Bätch wollte sich schon immer mal wie eine Prinzessin fühlen. Wer, wenn nicht RTL könnte diesen Traum wahr machen!? Und da kam sie auch schon in einem wirklich schönem „Prinzessinnen-Tüllkleid“ die Treppe heruntergeschwebt.

Und wie auf´s Stichwort kam dann auch der Prinz, aka. Mr. Farrel, und half ihr in eine mit Blumen geschmückte Kutsche. Los ging´s dann im Schneckentempo, genug Zeit also, um sich zu unterhalten.

Währenddessen kamen in der Villa erste Zweifel auf, ob man noch zum Zug kommen würde.

Aber zurück zum Einzeldate; nach der Kutschfahrt folgte ein Spaziergang im Sonnenuntergang und es gab Sekt auf einer Terrasse mit traumhaften Blick.

Chapeau RTL, das Setting war wirklich der Knaller!

Offensichtlich hat die Umgebung auch nicht ihr Ziel verfehlt, es knisterte!

„Das hatte Schmetterlingspotential“

ließ die Bätch verlauten…kann ich mir gut vorstellen!

Dann saßen die zwei Arm in Arm und redeten über ihre Zukunftswünsche…meine Fresse, das wurde ja richtig kitschig. Aber gut, das Thema war ja auch Prinzessin. Da muss vermutlich bissel Kitsch bei sein.

Wie sie ihn auch ansah…auch wenn sie sagt, er solle sich nicht zu sicher sein, waren ihre Blicke schon echt so´n bisschen „verliebtes-Schulmädchen-like“. Zack, erster Kuss!!!! Zwar ohne Zunge, aber es muss ja auch noch Steigerungspotential geben.

Besser hätte es wohl wirklich nicht laufen können. #WoopWoop!

 

Am nächsten Morgen wurde dann kurz ausgewertet und von allen (außer von Rafi #isklar) vollstes Agreement ausgesprochen…sie gönnten es ihm…aha, hat da jemand das Format nicht verstanden?

 

Der Bätch kann´s egal sein…die Rosenkönigin hatte Laune, also lud sie Kevin, Stefan, Sören, Dennis und Brian zum Date am Strand ein.

Yeah, vielleicht geht´s ja zum Speerfischen…obwohl, das ja schon beim Völz nicht geklappt hat…

Es wurde letztendlich ein…na, wer erräts? Genau! Ein Actiondate…wer hätte es für möglich gehalten!?

Los ging´s für Kevin und Sören aufs Actionsofa…genau der richtige Ort, um über Gefühle zu reden. Auch mit Brian und Dennis kam kein richtiges Gespräch auf. Stefan nutzte die Gelegenheit, um als letzter mit ihr Jetski zu fahren…Sie fuhr übrigens #justsayin, unterhalten war aber auch da schwierig, deshalb durfte Stefan am Strand nochmal ran…er wünscht sich ne Frau, die Zuhause in Jogginghosen rumhängt…kann ich nachvollziehen!

Sören bekam sein „Mäuschen“ übrigens nochmal vor den Latz geknallt, da half auch alles Erklären nix. Da war irgendwie schon klar, dass das eng für ihn werden könnte.

Dann hieß es Abschied nehmen.

Allerdings nicht für sehr lange, die Bätch stand nämlich am selben Abend noch in Jogginghosen (Stefans Gebete wurden recht schnell erhört), mit Bier und Pizza in der Villa. Wer würde sich da nicht drüber freuen!? Macht sie definitiv sehr sympathisch.

Natürlich bringt keine Frau auf dieser Erde Bier und Pizza mit, ohne Hintergedanken zu haben. Die Bätch hat offensichtlich während ihres Studiums einige Seminare mitgemacht…ihr kennt das, Ball zuwerfen und sich vorstellen…bla bla bla…Sie wollte von den Rosen Ronnys, dass sie aufschreiben, was sie besonders geprägt hat; im positiven, als auch im negativen Sinn. Was kommt als nächstes? Ein Floß zusammen bauen? Puhhhh, da sollte wohl Tiefgang reingebracht werden…

Brian und Mr. 2 Meter haben über ihre schwere Kindheit geredet, und ich hätte am liebsten 15€ an ein Kinderheim gespendet…

Die Bätch hat dann auch nochmal über den Schlaganfall ihrer Oma geredet (welcher auch im Vorfeld der Sendung so oft erwähnt wurde, dass es mir echt schon sehr suspekt ist…welches Bild sollte da von ihr gezeichnet werden?)

Mr. One Love hatte übrigens auch ne schwere Kindheit -und ne fiese Oma-, was auch die ein oder andere Macke erklären dürfte.

Sören schrieb über sein verstorbenes Hängebauchschwein…da dämmerte es mir langsam, der Typ ist der Wahre Bätch-Crasher, nicht Ingolf Lücks Bruder (ihr erinnert euch)…Solche Typen gibt´s doch nicht wirklich, oder?

Weil die Stimmung dann sowieso im Keller war, und es auch noch anfing zu regnen, durfte Mr. One Love dann auch nochmal sein Hang auspacken (nur Freaks spielen solche Musikinstrumente) und´n bisschen Depri-Musik spielen.

Damit war dieser Abend dann auch beendet.

 

Die Nacht der Rosen stand damit wieder vor der Tür.

Die Nacht der Rosen startet mit ner Großaufnahme des Martini-Sortiments, man soll ja auch sehen, womit sich die Herren der Schöpfung vor Ort abschießen dürfen… #jamas.

Mr. 2 Meter war der Schnellste und schnappte sich die Bätch direkt, um nochmal mit ihr ins Gespräch zu kommen. Er hatte den Plan in die Offensive zu gehen. Ich muss sagen, ich bin stolz auf ihn, er hat seine fast 2 Meter nicht ein einziges Mal erwähnt!

Stimmungstechnisch lief der Abend jetzt nicht so bombig…die Anspannung war schon zu spüren.

Filip, besser bekannt als Oli Pochers kleiner, pubertierender Bruder, schnappte sich die Bätch nochmal, um zu erfahren, wo er bei ihr steht.

Sicherheitshalber schickte er noch ein paar „Komplimente“ vorweg; allerdings waren die schon sehr speziell:

„Du bist nicht auf Mode aus.“

„Du musst nicht mit High-Heels rumlaufen und du fährst auch mal mit Bus und Bahn“

Ein richtiger Mann weiß halt, was die Bachelorette von heute hören will.

Abschließend fand er aber doch noch ein paar passende Worte; hätte ich gar nicht für möglich gehalten. Chapeau.

Den Rest des Abends ging die Bätch dann gefühlt dem Hardcore-Speeddating nach, jeder wollte ein Stück vom Rosenbeet…dementsprechend kam auch weiter nicht wirklich Partystimmung auf.

Nadine verabschiedete sich bis zur Rosenvergabe.

 

Die Rosenvergabe:

Nadine.png

(Foto: RTL)

Ich fasse es nicht, Oliver Pochers kleiner, pubertierender Bruder bekommt die erste Rose! Ist das jetzt nur ein kurzzeitiger Aussetzer, war der Martini schuld, oder war Nadine zu lange in der Sonne?

Es folgten.

  • Mr. 2 Meter
  • Brian
  • Alex aka. Mr. Farrell #Wooooooohooo
  • Eddy, meine Fresse! Dieser Typ, warum?
  • Jorgo
  • Daniel
  • Maxim, aka. Mr. Male Model
  • Stefan
  • Kevin, der mit den Händen in den Hosentaschen
  • Dave, besser bekannt als das Zweite von den Drei Musketieren und last, sowie auch irgendwie least
  • Rafi

 

damit sind Sören und Denis, aka. Valli Valium raus.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die zwei Abgänge jetzt nun wirklich niemandem die Tränen in die Augen treiben werden, von daher keine ganz schlechte Auswahl.

 

Ich bin gespannt auf die nächste Folge, die Vorschau war ja vielversprechend.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.