Bachelorette Folge 4

*WERBUNG*

Halbzeit! Gestern, pünktlich 20:15 Uhr startete die Halbzeitshow der Bachelorette 2018; und wie es sich für eine ordentliche Halbzeitshow gehört, wurde auch einiges geboten.

Es gab jede Menge Spirituosen, es gab Action-Dates und Abschiede…der Ferrari unter den kaputten Peugeots ist nämlich raus.

Aber von vorn.

Mit im Rennen waren bis gestern noch folgende „Rosenkavaliere“

  • Mr. 2 Meter
  • Brian
  • Alex aka. Mr. Farrell #Wooooooohooo
  • Eddy, der mit dem seltsamen Musikinstrument
  • Jorgo
  • Daniel
  • Maxim, aka. Mr. Male Model
  • Stefan
  • Kevin, der mit den Händen in den Hosentaschen
  • Filip, aka. Oliver Pochers kleiner, pubertierender Bruder
  • Dave, besser bekannt als das Zweite von den Drei Musketieren und last, sowie auch irgendwie least
  • Rafi

Apropos Rafi, Rafi saß direkt zum Beginn der Folge (ich fühle mich um meine geliebte Bachelorette-vorm-Sonnenuntergang-am-Pool-Zeitlupeneinstellung betrogen) auf der Couch.

IMG_1848

(RTL.de)

Aus dem Off kamen fiese Sprüche und Vorwürfe…hauptsächlich von Oli Pochers kleinem, pubertierenden Bruder. Rafi in Gedanken versunken (er hat sicher überlegt, wo er sich für´s Djungelcamp anmelden kann) saß da und zack, harter Schnitt…wieder Rafi. „Meine Entscheidung steht fest.“

Er versammelte die Rosen-Ronny-Resterampe um zu verkünden, dass er oftmals missverstanden wurde, dass er extremes Heimweh hat (kann man schon mal haben nach 3 Wochen Traumurlaub for free) und deshalb mit sofortiger Wirkung die Show verlässt. RUMS

Rafi ging also, ca. 12h nach der Nacht der Rosen, in der einer seiner Mitstreiter (der vielleicht gern noch ein paar Follower gesammelt hätte) sich seiner statt verabschieden musste. Was ne linke Bazille!

Stefan sah das übrigens genauso und gab ihm bei der Verabschiedung noch folgendes mit:

„Ich finde, dass du ein falscher Mensch bist,  dein Verhalten ist menschlich nicht ok. Du hast jemand anderem den Platz geklaut.“

Amen!

Guter Mann, macht ihn nur noch sympathischer.

Da aber die Romantik natürlich nicht zu kurz kommen darf, ging es direkt mit dem ersten Date weiter.

Die Bätch lud Mr. 2m und Mr. ich war mal Mister von irgendwo zum Dreier…#nichtwasihrdenkt.

Die Bätch sagte: „Ich habe mich für sie entschieden, weil mir beide optisch sehr gut gefallen. Von beiden kam aber noch nicht so viel“…

Auf ging´s also für die zwei Süßwasserfischer zum Date.

Gefühlt waren die Drei ewig mit dem Boot unterwegs…zum Glück gab´s ja was zu erzählen. Rafis Abschied wurde kurz mitgeteilt und die Bätch war sichtlich irritiert, schließlich nahm er ja ihre Rose in der Nacht der Rosen noch an.

Anyhow, endlich am Ziel der Bootstour angekommen, verkündet die Bätch die heutige – zu romantischen Unterhaltungen einladende- Aktivität:

Klippenspringen.

Chris – der mit dem „mein verrücktes Leben-Tattoo“ (kann sich jetzt jeder seinen Teil zu denken) ergreift die Initiative, kletterte den Felsen hoch, als würde er von KingKong persönlich gejagt, und sprang ohne zu zögern ins Meer. War das jetzt mutig, oder wollte er dem Trauerspiel ein Ende setzen?

Daniel zog natürlich nach, war aber offensichtlich keine wirkliche Challenge, wenn sogar die Bätch mit zugehaltener Nase #kennter es wuppt.

Währenddessen kam im Haus offensichtlich Langeweile auf, anders ist nicht zu erklären, warum Oli Pochers kleiner, pubertierender Bruder eine Rap-Einlage plante…zu einer Melodie von den Backstreet Boys… #kenntdienochjemandvoneuch?

Aber zurück zu den wichtigen Dingen.

Daniel befand nach Nadines Klippensprung:

„die Frau hat Eier in der Hose…“

Ich hoffe für alle Beteiligten, das dem nicht so ist #justsayin.

Anschließend wurden noch fleißig Komplimente verteilt, wobei Daniel aber mächtig patzte, weil er einfach nur oberflächliches Zeug laberte… Chris hingegen konnte gut punkten und durfte als logische Konsequenz den restlichen Abend mit der Bätch beim Candlelight Dinner verbringen #ItoldYouso.

Randbemerkung: Liebes RTL-Styling-Team, wenn ihr der Bätch schon Bauchweg-Schlüpper anzieht (hat sie doch gar nicht nötig) dann schaut doch wenigstens, dass man das nicht sieht!

Ich schweife ab.

Er stellte verzückt fest, dass Vollmond sei; ich dachte nur „hoffentlich verwandelt sich niemand…in ne Giraffe oder so“.

Er mag also Vollmonde, sie lieber klischeehafte Sonnenuntergänge… good to know.

Dann wurde es leicht schräg; auf´s Heiraten angesprochen, sagte Mr. 2 Meter, er könne sich das schon vorstellen, aber nicht so normal…

„…wenn heiraten, dann cool. Nackt am Strand oder so…“ ja, genau mein Humor, nur leider hat er das wohl ernst gemeint…das erklärt dann wohl auch sein „verrücktes-Leben“-Tattoo.

Nichts desto trotz, oder aber auch gerade deshalb bekam Daniel die erste Rose des Abends…yeahhh, ich hab sie ihm gegönnt, bis auf den kleinen Abdrifter zum Ende hin fand ich ihn echt sympathisch…er kann ja doch reden.
Für nen Kuss hat’s dann aber trotz Nachfrage (Hat das jemals funktioniert? Einfach machen Junge!!!) nicht gereicht.

Ihr erinnert euch, Halbzeitshow und so…?

Es wurde keine Zeit verschenkt, das nächste Date stand an und mit am Start waren neben Nadines BFF Tobi noch:

Alex, Brian, Stefan, Dave und Kevin.

Weil die Bätch Bier auch liebt war sie natürlich auch vor Ort. Das wussten die Männer aber nicht, denn Tobi (der offensichtlich keine Gefahr für die Herren -in Bezug auf Damenwahl- wahr) hatte sie bei den Rosen-Ronnys entschuldigt.
Das störte die 7/8-behosten Herren der Schöpfung (scheinbar der Shit in 2018) aber wenig, schließlich waren sie ja eigentlich auch nur zum Biersaufen da.

Los ging’s mit der Verkostung; ein Bier, zwei Bier, dreibier, vierbier,fünbir, sesbir, hicks. Lief bei den Jungs…die Kehle runter. Ich dachte die Dreamdates kommen erst später…
Währenddessen gab´s sowas wie ne kleine Vorstellungsrunde. Ich hätte es witzig gefunden, wenn jeder der dran war, nen Bierkrug zugeworfen bekommen hätte, damit er weiß, dass er dran ist…

Whatforever, der Inkognito-Bätch fiel auf, dass die Herren viel lockerer seien, wenn sie nicht am Start ist…ich denke ja, sie sind viel lockerer, wenn sie besoffen sind.

Gerade Stefan sollte aber bei seinem Konsum ein wenig aufpassen, denn Tobi (Nadines BFF, falls es jemand vergessen hat) hatte offensichtlich ein Auge auf ihn geworfen…er fand ihn süß.

Brian sollte übrigens auch mal über seinen Alkoholkonsum nachdenken, denn laut eigener Aussage hatte er bisher keine Zeit für Dating, weil er immer Bier trinken war #nowordsneeded.

Dann platze es bei Stefan raus, die Bätch sei gar nicht sein Typ, er mag es eigentlich klein und Blond.

Das sagte er ihr dann -nachdem sie das Versteckspiel beendet hatte- auch nochmal direkt ins Gesicht. Damit hat er sie offensichtlich gekriegt, der Fuchs! Sie findet ihn wahnsinnig interessant…Frauen sind doch alle gleich. Was sie nicht haben können, wird interessant! Einwände?

Stefan bemängelte die fehlende Zeit mit ihr, um sich zu verlieben…das klang nicht gut.

Und Brian, Brian haderte mit der Situation, sie kenne ihn ja schließlich nur mit Ouzo und Bier…ich sag ja, er sollte seine Trinkgewohnheiten überdenken. Vielleicht probiert er es ja mal mit Martini (und Tonic, dem neuen Traumpaar).
Und sonst noch?

Tobis fand das zweite der drei Musketiere doof, und Kevin irgendwie auch…wer kann es ihm verdenken.

Weiter ging´s dann schon zum nächsten Date…man man man, was für ein Tempo da vorgelegt wurde!

Ein Einzeldate mit Maxim.

Die Einladung erhielt er samt Picknick-Korb, den er hätte mit zum Date bringen sollen #kannMan(n)draufkommen, stattdessen hatte er dann aber nur ne Flasche Fusel dabei, den Rest des Korbes hatten die Rosen-Ronnys nämlich schon vernichtet…Deppen!

War aber egal, als er nämlich anfing zu labern (schlimmer als ein Versicherungsvertreter) kamen zufällig zwei Paraglider um die Ecke…

Fazit bis hier: Mr. Male Model ist ziemlich stockig!

Egal, es flog ja jeder allein…also mit einem der Paraglider-Typen #isklar. Montur an und los ging’s.

Ich war übrigens ernsthaft enttäuscht, dass da nicht R.Kelly im Hintergrund lief #wooow #ibeliveicanfly.

Währenddessen War Oli Pochers kleiner , pubertierender Bruder traurig -ach was red´ich- sauer, dass er schon zu 4 Dates nicht eingeladen wurde…er fühlte sich verarscht. Es is aber auch wirklich ne Frechheit! Ehrlich, ich hör die ganze Zeit nur #Mimimi Digger!

Aber egal, für die Bätch und Mr. Male Model ging´s am Pool weiter, Unterhalten war ja bis dahin nicht so möglich…

Er fragte sie, warum sie seit 4 1/2 Jahren Single sei, die Antwort muss ich irgendwie verpennt haben.  Kann mir da einer was zu sagen?

Wie dem auch sei, sie findet ihn bildhübsch und mega charismatisch #bitte?; er findet, sie sollten in den Pool gehen…

Während sich die Zwei also etwas näher kamen, erzählte Stefan Oli Pochers kleinem. pubertierenden Bruder, dass es null funkt; dass er ne Frau will, die mit ihm Eis essen geht und klein ist. Aha. Irgendwie war gar nicht so richtig klar, ob er das nun ernst meint, oder nicht…

Aber zurück zum Pool

bachelorette-vorschau-2018-nadine-und-maxime-in-flirt-laune-997553

(RTL.de)

Irgendwann hatte er sie in der „Ringecke“…
und ich, ich fragte mich: steht die Model-Bohnenstange wirklich auf eine Normalo-Frau (was absolut keine Beleidigung sein soll)? Ich kann es mir beim besten Willen irgendwie nicht vorstellen.

Und was laberte der bitte für Bullshit? Wollen Frauen DAS hören??? Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass er ihr nen Kredit samt Ausfallversicherung verkaufen will…so viel zum Thema charismatisch! Tina hat es bei Insta geschrieben; und ich konnte es nicht unerwähnt lassen…sie hat eindeutig den besten Spitznamen für ihn…“MR. Robot“. Was für ne Trantüte…ich fürchte langsam, dass er -wie anfangs angekündigt- wirklich nur auf seinen Body setzt.

Zum Glück reagierte die Bätch auf die Frage „willst du mich küssen“ nur mit einem Kopfschütteln #Autsch. Sie schob noch ein „Gib uns noch‘n bisschen mehr Zeit“ hinterher, vielen Dank übrigens für den Ohrwurm!

Gib mir noch Zeit, ein kleines Bisschen nur, etwas mehr Zeiiiiiiiiiit…. die Blümchen-Fans unter euch werden es kennen :D.

Die Bätch meinte dann noch, sie würde nie im Leben mit 2 Männern gleichzeitig was anfangen. Ich musste kurz in mich gehen und überlegen, ob ich bei Bauer sucht Frau gelandet bin; aber Inka Bause (oder war das Vera???) war nirgends zu sehen…Egal,  eine sehr löbliche Einstellung, aber in diesem Format doch leicht am Thema vorbei! Das Gefühlschaos ist somit vorprogrammiert! Ob die Monogamie wohl in ihrer Bewerbung stand?

Sei es wie es sei, ich muss es nochmal betonen, er klang, als ob er ihr nen Kreditvertrag verkaufen wollte…furchtbar emotionslos!!! Ich glaub der will nur Moderater von Bachelor in Paradise werden…

Nach der Anfuhr ging´s dann übrigens für Mr. Male Model zurück in die Villa.
Vor der Nacht der Rosen stimmte Alex, aka. Mr. Farrell, besser bekannt als der Einzige, den die Bätch schon geküsst hat, die Rosen-Ronnys noch darauf ein, nicht zu sehr ranzugehen, weil sie ja nicht auf nem Vieh-Basar seien…

Und dann ging´s los, die Bätch zeigte sich in einem tollen Kleid, warum da aber noch ein Superheldencape dran hing war mir nicht ganz klar…

Die Nacht der Rosen startete natürlich mit Martini (Batida is ja bekanntlich aus…) und einem Gespräch mit Stefan.

Das Gespräch begann mit den Worten:

du bist ne tolle Frau und siehst gut aus…“ 

wie das weiter verlief könnt ihr euch sicher vorstellen… es folgte noch „du bist leider nicht mein Typ“ und dann die unweigerliche Nachfrage der Bätch:

Du willst gehen!?“

Woraufhin er mit einem „Ja“ antwortete und sich dann noch kurz erklärte:

Ich bin kein Typ der sich direkt verliebt, es hat nicht klick gemacht„, bleibt nur zu hoffen, dass es vielleicht mit Tobi klappt, der hatte ja schließlich sowieso ein Auge auf ihn geworfen :).

Da waren’s nur noch 9!

Zur Aufmunterung gab es dann ein kleines Ständchen #youremember, welches hauptsächlich auf Oli Pochers kleinem, pubertierenden Bruders Mist gewachsen ist…

Der Tiefgründige Text lautete wie folgt:

„Hey Nadine, hoffentlich hast du uns verzieh‘n , für dich zieh‘n wir nach Berlin…ob Martini oder Bier, die Nacht gehört nur dir.“

In diesem Sinne: Yamas!

Der Martini floss in Strömen und verleitete Jorgo zu einem seiner mittlerweile legendär sinnlosen Sinnsprüche…- die Liebe und das Singen kann man nicht erzwingen…er hat’s trotzdem versucht…und redete nur Mist… #nicenice. Er war sicher besoffen.

Ach übrigens, Alex, der vorab noch gemahnt hatte nicht immer allein mit der Bätch abzuziehen, schnappte sie sich direkt mal zum Einzelgespräch… #WasserpredigenundWeintrinken der alte Fuchs.

Aber wer kann´s ihm verübeln, er sucht ja nicht neue Kumpels, sondern für ihn gibt´s nichts andres in der Show, als ihr Herz zu gewinnen (Moment, muss kurz das Erbrochene wegmachen).

Kleine Bemerkung am Rande; was war bitte mit seinen Haaren los?  Er sah vor der Unterhaltung schon aus, als hätte sie ihm beim Akt die Friese geschreddert…muss wirklich windig gewesen sein.

Während Mr. Farrell also seine zotteligen Felle ins Trockene brachte,  setzten sich Mr. One Love und Kevin (der mit den Händen in den Hosentaschen) ab und warteten darauf, erobert zu werden.

Kommentar der Bätch dazu: „ich bin hier die Bätch„…wo sie Recht hat, hat sie Recht!

Kevin und Mr. One Love liefen heiß und lästerten über die anderen Rosen-Ronnys. Kevin ist ein Ferrari, alle anderen nur kaputte Peugeots. Verstehe…

Mr. Ferrari nannte Mr. 2 Meter dann noch ne Giraffe und kündigte an, ihn aus dem Leben zu hauen…warum war der denn bitte so Aggro??? Ahnte er vielleicht was kommen sollte?
Es folgte die Rosenvergabe.

Nächste Woche mit am Start sind wieder:

  • Chris, aka. Mr. 2 Meter
  • Alexander , formerly known as Mr. Farrell
  • Brian
  • Daniel , alias Mr. von Irgendwo
  • Dave, besser bekannt als das Zweite von den Drei Musketieren
  • Eddy, oder auch Mr. One Love
  • Filip, Oli Pochers kleiner, pubertierender Bruder
  • Jorgo und
  • Maxim , aka. Mr. Male Model Robot.

Damit steht fest, neben Rafi und Stefan kann der Ferrari unter den Kandidaten abdüsen.

Zum Abschied ließ der Alex noch wissen, was er von ihm hällt:

„Tu mir ein Gefallen mein Lieber, mach nicht solche großen Ansagen am Tisch, wenn du dich selbst nicht so verhältst.“ und zog dann mit seinem unangenehmen Grinsen von dannen…

Was für eine Woche! Leute, ich fand´s gut! Was mich allerdings betrübt, ist die Aussicht auf die nächste Woche! Da wird die Bätch doch nicht allen Ernstes den eingebildeten Mr. von Irgendwo (zur Erinnerung)

Daniel

einladen, bei ihr zu übernachten?

Wir dürfen gespannt sein.

3 Gedanken zu “Bachelorette Folge 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.