1000 Fragen #6

Laaaange hat´s gedauert bis Teil Nummer 6 der schöner-wohnen-Challenge „1000-Fragen-an-mich-selbst-Reihe“ erscheint, aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben #fünfEuroinsPhrasenschwein. Erwartet jetzt bitte trotzdem nicht all zu viel, schließlich hab ich mir die Fragen ja nicht selbst ausgedacht (siehe Beitrag Nr. 1 zu dem Thema).

In Teil 6 soll es heute unter anderem um Fragen wie „Bist du gern allein?“, oder „Glaubst du, dass Geld glücklich macht?“ gehen.

Los geht´s mit Frage Nr.

 

241: Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen?

Nicht mal ansatzweise. Also wirklich so gar nicht. Gut, mit des Dödels Geburt hab ich quasi ein langfristiges Ziel -ihn so gut wie möglich auf sein eigenes Leben vorbereiten- aber da würde ich jetzt nicht von Berufung sprechen.

Ich weiß auch gar nicht, wie man dazu kommt, sich zu etwas berufen zu fühlen…ich mein, ich kenne niemanden, der sagt „hey, Meine Berufung ist es der Mensch auf der Erde zu werden, der die meisten Hot Dogs in einer Minute essen kann“, oder vielleicht auch was tiefgründigeres… Mein Umfeld ist soooo gewöhnlich.

242: Bist du nach etwas süchtig?

Realistisch betrachtet ist mein Social-Media-Konsum schon wirklich grenzwertig #kennter.

Neben der Insta-Mania bin ich sicherlich auch zuckersüchtig,

was wiederum auch mein äußeres Speckdrum erklären dürfte.

243: Wessen Tod hat dich am meisten berührt?

Da ich in der komfortablen Situation bin, bisher „nur“ meine beiden Omas verloren zu haben, ist die Antwort simpel. Der Tot meiner Omas; und selbst hier war die Trauer nicht so schlimm (klingt richtig übel, ich merk´s grad selbst), weil beide Omas vor ihrem Verscheiden über mehrere Jahre Pflegefälle waren; und da keine so krass emotionale Bindung mehr vorhanden war. Jetzt fühle ich mich schlecht, is aber so.

 

244: Wie würde der Titel deiner Autobiografie lauten?

„Hätte schlechter laufen können.“

 

245: In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest?

 

Einer der Vorteile ein Mann zu sein, besteht darin, sich über so einen Scheiß keine Gedanken machen zu müssen! Ernsthaft, was ist das bitte für eine Frage? Ich bin die Person, die ich bin, weil ich die Dinge tue, die ich tue. Ich tue die Dinge, die ich tue (abgesehen von so zeitraubenden Dingen wie arbeiten gehen), weil ich sie tun will. Heißt das nun, dass ich schon die Person bin, die ich sein will, weil ich die Dinge tue, die ich tue? Ich bin verwirrt! Da haben wir es wieder; es hat schon seine Gründe, warum Männer sich solche Fragen nicht stellen.

246: Wann muss man eine Beziehung beenden?

Wenn man keine Hoffnung mehr hat, dass sich an der Situation (die in dem Fall dann vermutlich nicht zufriedenstellend ist) nichts mehr ändern lässt. Hier möchte ich allerdings die Chance nutzen, um generell mal etwas zu dem Umgang mit Beziehungen heutzutage loszuwerden.

Ich finde ja, dass in unserem schnelllebigen Alltag viel zu selten dafür gekämpft wird, dass eine Beziehung wieder besser läuft. Vermutlich liegt das an den Verlockungen unserer Zeit; der nächste potentiell perfekte Partner ist nur einen „Wisch“ entfernt; am Ende des Tages ist es aber nur der „Reiz des Neuen“, der anfangs vielleicht den Unterschied macht.  Es gibt immer gute und schlechte Momente, manchmal wird aus schlechten Momenten auch eine „schlechte Phase“, aber diese „Wegwerf-Mentalität“ auf dem Prinzip: kaputt = ich besorg mir was neues; die nervt mich zu Tode!

Hier sage ich ganz klar:

„kämpft um eure Beziehungen“

in den meisten Fällen lohnt es sich!

247: Wie wichtig ist dir deine Arbeit?

Mir ist meine Arbeit überhaupt nicht wichtig! Für mich ist Arbeit nur Mittel zum Zweck! Müsste ich nicht arbeiten um Geld zu verdienen, ich würde es vermutlich nicht tun.

arbeit

Ich weiß zu schätzen, dass ich einen Job habe, der genug Geld für etwas zu essen, ein Dach über den Kopf und evtl. auch mal nen Urlaub abwirft; aber der Job per se ist mir völlig schnurz!

Ich für meinen Teil finde das allerdings auch nicht schlimm; sicher wäre es schöner sein Hobby zum Beruf zu machen, aber ich muss mich nicht quälen um mich ins Büro zu setzen; und sehe durchaus auch die Vorteile, die ich in meinem Job habe.

Für mich ist es nicht erstrebenswert unbedingt einen Traum-Job zu haben, wenn ich dadurch evtl. auf andere Sachen verzichten müsste…

Man, ich schweife heute ganz schön ab.

248: Was würdest du gern gut beherrschen?

Wäre die Frage „Wen würdest du gern gut beherrschen“, fiele mir die Antwort leichter.

Ich würde gern irgendwas so gut können -was ist mir in dem Moment erstmal egal-, dass es mir zu Reichtum verhilft. Für den Anfang nehme ich aber gern erstmal Schlagfertigkeit, Wortgewandtheit, Gelassenheit und die Gabe sich im richtigen Moment mit Begebenheiten abfinden zu können. Das würde mir für den Anfang erstmal reichen.

249: Glaubst du, dass Geld glücklich macht?

Nein, Geld macht nicht glücklich, aber die Sachen die man damit kaufen kann; und finanzielle Sicherheit tragen definitiv zum Wohlbefinden bei. Jeder, der hier etwas anderes behauptet, ist entweder stinkreich und musste sich noch nie Sorgen um Geld machen; oder haut sich selbst die Taschen voll!

giphy

250: Würdest du dich heute wieder für deinen Partner entscheiden?

Ja! Endlich mal ne einfache Frage. Ich hab da schon ein ziemlich gutes Händchen bewiesen. Klar gibt es Reibungspunkte; vielleicht sieht sie das nach knapp 5 Jahren (da lachen sicher viele drüber) mittlerweile etwas anders, aber ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit meiner Wahl.

251: In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?

In jeder Sportart, die nichts mit Ausdauer zu tun hat :). Womit wir wieder beim Speckdrum wären. Aber ernsthaft, ich halte mich für ein sportliches Multitalent! Ja, man sieht es mir nicht an, und ich hab auch nie was außergewöhnliches gerissen, aber gut war ich eigentlich in allem, dass ich angefangen habe. Das müsst ihr mir an dieser Stelle einfach mal glauben.

252: Heuchelst du häufig Interesse?

Interessant, dass diese Frage kommt.

Oh ja! Man, würde ich nicht ständig Interesse heucheln, ich würde vermutlich ins Weltall geschossen werden.

Ich gebe es zu, ich bin ein Ignorant!

Viele Dinge interessieren mich einfach nicht. Man kann das nur in den seltensten Fällen auch wirklich so kundtun, da das ja leider nicht den aktuellen gesellschaftlichen Gepflogenheiten entspricht, aber es ist so #sorry #notsorry.

idc

253: Kannst du gut Geschichten erzählen?

Nope.

254: Wem gönnst du nur das Allerbeste?

MIR.  Mir gönne ich nur das Beste vom Besten; und zwar gleich zweimal! Warum, weil ich´s kann. Ach und dem Rest meiner Familie natürlich auch, da bin ich ja gar nicht so, solange ich auch noch was abbekomme.

255: Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?

Eine Weltreise zu machen. Definitiv eine Sache, die ich bis ans Ende meiner Tage bereuen werde!

Ich kann nicht mal sagen, warum ich es nicht gemacht habe. Irgendwas war immer…(oh mein Gott, ich fürchte ich bin eine Frau). Mal hatte ich ne Freundin, mal grad nen neuen Job, mal kein Geld (eigentlich immer #RoterFadeninmeinemLeben), mal hatte ich Schiss alles hinter mir zu lassen und loszuziehen.

Ich war so dumm!

Das ist wirklich DIE eine Sache, die mich bis an mein Lebensende verfolgen wird.

256: Kannst du dich gut ablenken?

Tschuldigung, was war? Hab grad eine Fliege beobachtet, wie sie gegen das Fenster gedonnert ist…

257: In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?

Schwarzes Shirt, schwarze Hose, schwarze Schuhe. Ich sollte Bestatter werden, da quatscht einen auch keiner voll.

black

258: Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?

Spontan fällt mir da jetzt nix zu ein.

259: Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?

Auf gar keinen Fall! Niemals! Frauen können so grausam untereinander sein; Frauen denken ständig über alles nach; Frauen können sich an alles erinnern und haben auch noch uns Männer an der Backe. Kinder kriegen sie auch und schlechter bezahlt sind sie häufig obendrein noch.

Also bitte, wieso sollte ich das wollen?

260: Wer nervt dich gelegentlich?

Die Frage mit den Leuten zu beantworten, die mich hin und wieder nicht nerven, würde wesentlich schneller gehen! Ich mein ich nerve mich ja sogar manchmal selbst!

261: Über welche Themen unterhälst du dich am liebsten?

Ich lästere gern im Allgemeinen, grundsätzlich kann man sich mit mir aber über alles unterhalten. Ich hab zu allem eine Meinung. Kann ich es mir aussuchen, dann red´ ich über Filme/Serien, oder Technikkram.

262: Kannst du leicht Fehler eingestehen?

Maschinen machen keine Fehler! Wisst´er Bescheid.

263: Was möchtest du nie mehr tun?

Der ein oder andere weiß es, ich war mal Friseur. In diesem Zusammenhang kann ich euch sagen, dass ich nie wieder arbeiten möchte, ohne dafür entsprechend entlohnt zu werden. Das ist ein riesiges Problem.

edward

264: Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?

Neutral. Kann man einen neutralen Gemütszustand haben? Ich behaupte ja; allerdings bin ich auch schnell genervt, wenn ich unter Menschen bin.

Ich, 34, Misanthrop.

Steine sind ok

265: Sagst du immer die Wahrheit?

Wie wir alle tue ich das natürlich nicht, hier gilt gleiches wie bei der Antwort zu Nr. 252.

266: Was bedeutet Musik für dich?

Früher war Musik wesentlich wichtiger für mich, als sie es heute ist. Meist läuft sie nur im Hintergrund (der Dödelmom ist Musik nämlich ziemlich schnell zu laut).

267: Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?

Nein, ich wüsste nämlich überhaupt nicht wie ich das machen sollte; und vor allem auch WARUM!?

drama

268: Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?

Ich sag mal so, das kommt maßgeblich auf´s Team an. Grundsätzlich kann ich Teamplayer sein, komme aber auch gut allein klar.

269: Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?

Siehe Antwort zu Frage 255.

270: Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selbst nicht?

In erster Linie versteh´ ich die Frage nicht. Muss so´n Frauending sein.

what

 

271: Denkst du intensiv genug über das Leben nach?

Woher soll ich das wissen? Ertönt irgendwann ein Gong, wenn ich das benötigte Nachdenklichkeits-Intensitäts-Level erreicht habe? Meine Güte, heute is die Fragerunde aber echt latent esoterisch angehaucht. Vermutlich tue ich es nicht.

272: Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?

Klar, würde ich aber niemals zugeben!

273: Bist du autoritätsgläubig?

Ich würde behaupten, dass dem nicht so ist, aber da die Geschichte uns vor längerer Zeit eines Besseren belehrt hat, möchte ich das nicht gänzlich ausschließen.

274: Bist du gern allein?

Ähm, lasst mich kurz darüber nachdenken.

+Hier bitte die Yeopardy-Wartemusik vorstellen.+

Spannungsbogen wird aufgezogen…

Oh yes!

275: Welche eigenen Interessen hast du durchgesetzt?

Habe mir den Platz im neuen Büro auf Arbeit gesichert, mit  dem ich am besten Leben kann.

276: Welchen guten Zweck förderst du?

Keinen. Ich bin offensichtlich ein sehr sehr schlechter Mensch.

277: Wie sieht dein Traumhaus aus?

Hmmm, so vielleicht:

hus-facade-sort-trae-have-jQoV-N0mF9dqIvBbWq37Gw

© Christina Kayser Onsgaard

Mein Traumhaus hätte auf jeden Fall viele große Fenster, damit ordentlich Licht in die Bude kommt.

So in der Art fänd´ ich aber auch toll:

dezeen_Mortehoe-House-by-McLean-Quinlan-Architects_3

(Quelle)

Aber ich mach´ mir da jetzt nix vor; bei den Preisen, die momentan bei uns (und auch überall sonst) aufgerufen werden, wird es maximal sowas:

Bruchbude

(Quelle)

Viel Garten muss es übrigens nicht sein, hab nicht so den grünen Daumen.

278: Machst du leicht Versprechungen?

Nein, das kann ich euch versprechen!

279: Wie weit gehst du für Geld?

Momentan ca. 2,5km (eine Stecke). Wir wohnen recht zentral…

280: Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?

Auf jeden Fall; ich bin ein Dickkopf (passt ja zum Rest des Körpers) wie er im Buche steht! Komme was wolle.

stur

So.

Das war´s an dieser Stelle heute von mir.

Weiter geht´s demnächst (noch in diesem Jahr, i swear) mit Teil 7 der Iss-dich-glücklich-Diät „1000-Fragen-an-mich-selbst-Reihe“.

6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.